1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Dachauer Rundschau

Rundwanderung mit Kraxelei in Jetzendorf

Erstellt:

Kommentare

Der Lokal-Journalist Manuel Lange stellt seine selbst erprobten Routen im Landkreis Dachau den Lesern der DACHAUER RUNDSCHAU zur Verfügung und hofft, dass diese Tipps allen „Testern“ ebenso viel Spaß bereiten wie ihm selbst. Manuel Lange freut sich auch sehr über ein Feedback oder weitere Anregungen per E-Mail an: wandern.dachau@web.de

Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark
1 / 7Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark © Lange
Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark
2 / 7Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark © Lange
Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark
3 / 7Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark © Lange
Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark
4 / 7Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark © Lange
Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark
5 / 7Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark © Lange
Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark
6 / 7Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark © Lange
Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark
7 / 7Ein Rundgang um Jetzendorf mit Station im Waldkletterpark © Lange

Tour: Auf dieser Tour lernen wir unsere Nachbargemeinde kennen. Wer mag, kann auch seine Kletter- oder Golfkünste im Waldklettergarten Jetzendorf unter Beweis stellen, den wir passieren werden. Wir parken hinter dem Rathaus, oder der Volksbank, gegenüber der Postwirtschaft. Endlich los geht’s an der Hauptstraße nach links der grünen Beschilderung folgend über den Kirchberg unterhalb des Schlosses und der Kirche vorbei. Jetzt aufpassen und gleich links bergan dem Parkweg folgen. 100 Meter (m) nach dem Rechtsknick geht’s nach links in den ehemaligen Schlosspark. Das Laub ist zwar nicht mehr so viel auf den majestätischen Eichen und Buchen, aber es taucht den Weg in alle Farben und lässt uns wie auf Wolken gehen. Nach 160 m verlassen wir den Wald rechtshaltend und erreichen sogleich die nächsten Baumbestände. Nach dem Bruder-Konrad-Marterl gehen wir auf schmalem Weg eine kleine Serpentine nach unten zum Hauptweg.

Dort wenden wir uns nach rechts und schlendern gemütlich an den Tennisplätzen vorbei zur Schulstraße. Achtung, hier wurde ein Schild noch nicht wieder aufgestellt. Also kurz rechts und unmittelbar nach links in den Schülerweg. Wir überqueren die Ilm, spazieren an der Hauptstraße nach links und wandern am Ortsende nach rechts in die Schacherlstraße. Immer am Waldrand entlang geht es weiter, an einem Biotop mit Brotzeitbankerl vorbei. Schließlich macht der Weg einen Rechtsbogen und es gilt den größten Anstieg zu bewältigen. Oben angekommen queren wir die Straße und folgen dieser nach rechts auf dem Fußweg. Jetzt werden wir mit herrlichen Aussichten auf Jetzendorf belohnt. An der Kapelle Kremshof vorbei gelangen wir zum Waldkletterpark Oberbayern.
Tipp für das Frühjahr: Verweilen Sie ein bisschen unter den Bäumen auf den gemütlichen Bänken und beobachten Sie das Treiben der Kletterer oder besser: Wagen Sie selbst eine Runde.

Ein tolles Erlebnis in allen Schwierigkeitsstufen, auch für Kinder. Unser Rückweg startet beim schönen Marterl auf einem Jakobsweg Zubringer bergab. An der Straße links und die nächste rechts. An der Hauptstraße diese queren, kurz rechts und gleich links an der Feuerwehr vorbei über den kleinen Weg über die Ilm. Nach der Brücke rechts treffen wir auf die Straße, der wir links zurück zum Rathaus folgen.

Anfahrt und Start: Parkplatz hinter dem Rathaus Jetzendorf. Einkehr: Im Ort verschieden Möglichkeiten. Info: www.waldkletterpark-oberbayern.de ab März geöffnet – Geschenkgutscheine gibt es online

Auch interessant

Kommentare