Ein Mann mit der Spinne im Gesicht
+
Für viele Menschen sind die Achtbeiner unliebsame Gäste. Die Angst vor Spinnen lässt sich jedoch besiegen.

Streichelzoo gegen Spinnenangst in Karlsfeld

  • VonDaria Gontscharowa
    schließen

Die Möglichkeit, Arachnophobie zu besiegen, gibt es am Sonntag, 5. September, von 10 bis 18 Uhr, im Bürgerhaus Karlsfeld.

Die Besucher der Spinnenausstellung im Bürgerhaus Karlsfeld können in die faszinierende Welt der Insekten abtauchen. Wie viele Spinnentiere es auf der Erde gibt, weiß niemand genau.

Die ersten Spinnen waren schon vor 300 Millionen Jahren Bewohner der Erde. Im Rahmen der Veranstaltung werden exotische Spinnen und Insekten aus aller Welt in eigens hierfür gestalteten Lebensräumen vorgestellt. Hinzu kommen Mantiden, Phasmiden, unterarmgroße Riesenstabschrecken, Gespenstschrecken, Tausendfüßler, Fauchschaben, Schmetterlinge und Käfer. Die attraktiv eingerichteten Terrarien und eine passende Soundkulisse schaffen dabei eine besondere Atmosphäre, diese soll gerade ängstlicheren Menschen helfen, sich den verkannten Insassen zu nähern und sie nicht als bösartige Kreaturen zu sehen. Wer eine Spinnenphobie hat und will die Angst vor Spinnen in den Griff bekommen, kann die Mitarbeiter der Ausstellung ansprechen und sich zu diesem Thema beraten lassen.

Die Detaillierte Beschreibungen von Lebensräumen, Lebensgewohnheiten und Beute jedes einzelnen Tieres runden den Besuch der Ausstellung zu einer kleinen Bildungsreise ins Reich der Gliederfüßer ab, deswegen ist die Veranstaltung nicht nur interessant, sondern auch pädagogisch wertvoll.

Auch interessant

Kommentare