Theater am Stadtwald
+
„The Sound of Music” erzählt die Geschichte der Trapp-Familie, die 1938 aus Österreich flüchtete und in den USA als Chor berühmt wurde.

Geschichte der Familie von Trapp

Theater am Stadtwald präsentiert in Dachau das Musical „The Sound of Music“

  • VonDaria Gontscharowa
    schließen

 Dieses Bühnenwerk basiert auf der Geschichte der Familie von Trapp, die nach dem sogenannten „Anschluss“ 1938 aus Österreich flüchtete und in den USA als Chor berühmt wurde. 

Das 1959 am Broadway uraufgeführte Musical erzählt, wie die junge Novizin Maria aus dem Kloster Nonnberg als Gouvernante in das Haus des verwitweten Kapitän Georg von Trapp geschickt wird. Schnell erobert sie die Herzen seiner sieben Kinder, bringt die Musik zurück in das in Trauer und Disziplin erstarrte Haus und gewinnt dadurch schließlich auch die Liebe des Kapitäns, der sie zur Frau nimmt. Doch ihre Hochzeit wird überschattet durch die Eingliederung Österreichs in das nationalsozialistische Deutsche Reich.

Aufführungstermine sind: am Samstag, 25. September, Beginn jeweils um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr, am Sonntag, 26. September, am Mittwoch, 29. September, am Freitag, 1. Oktober und am Samstag, 2.Oktober. Karten für zehn Euro sind telefonisch zu reservieren in der Geschäftsstelle des ASV Dachau, von Montag bis Freitag von 9 bis12 Uhr und von Montag bis Dienstag von 15 bis 17 Uhr unter Telefon: 08131/56810. Tickets gibt es auch am Vorverkauf vor Ort am Eingang des Theatersaals des ASV an folgenden Tagen: am 14, 17. und 21. September, jeweils von 17 bis 19 Uhr. Je nach Verfügbarkeit gibt es Karten an der Abendkasse. Der Einlass geschieht nur nach Vorlage eines 3G-Nachweises.

Auch interessant

Kommentare