+
Flieger startet in der Abendsonne

Vater "verloren"

82-jähriger fährt ins Rheinland anstatt zum Flughafen

Dachau - Eigentlich wollten Vater und Sohn nur einen Bekannten vom Flughafen abholen. Doch der 82-jährige verfuhr sich und landete im Rheinland.

Am Freitag musste die PI Dachau einen kuriosen Vermisstenfall bearbeiten. Ein Dachauer (41) und dessen 82-jähriger Vater wollten kurz vor 18 Uhr am Münchner Flughafen jemanden abholen. 

Da sie mit viel Gepäck rechneten, fuhren sie mit zwei Autos in Dachau los. Kurz vor der Ankunft am Terminal verlor der 41-Jährige das Auto seines Vaters aus den Augen; dieser kam auch nicht am Terminal an. 

Da sein Vater kein Handy mitführte, konnte der 41-Jährige keinen Kontakt mit ihm herstellen. Deshalb verständigte er die PI Dachau über den Vorfall. Doch veranlasste Fahndungsmaßnahmen blieben zunächst erfolglos.

Am Samstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, wurde der 82-Jährige schließlich an einer Tankstelle in Wörth am Rhein von einer Polizeistreife aufgegriffen. Er war wohlauf und hatte sich „nur“ verfahren. Sein Sohn kümmerte sich schließlich um die Abholung seines Vaters.

pid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marie aus Dachau
Marie heißt das Mädchen, das sich hier in Mamas Armen so sichtlich wohlfühlt. Das zweite Kind von Monic Gutbier und Moritz Vogt aus Karlsfeld. Das Nesthäkchen der …
Marie aus Dachau
Trauer um Mathilde Liebl
Dachau – Ihr Laden war eine Institution. Nun ist die Dachauerin Mathilde Liebl, die bis vor einigen Jahren den kleinen aber feinen Tante-Emma-Laden an der …
Trauer um Mathilde Liebl
6000 Stunden harte Arbeit
Altomünster - 52 mal Alarm, 1200 Stunden im Einsatz: Die Feuerwehr Altomünster war 2016 gut beschäftigt. Insgesamt kamen 6000 Stunden Arbeiut zusammen.
6000 Stunden harte Arbeit
Der Mischwald hat viele Vorteile
Erdweg - Der Mischwald ersetzt zunehmend den Fichtenwald. Auch auf Erdweger Flur.
Der Mischwald hat viele Vorteile

Kommentare