Nach einem Einbruch in Dachau im November 2015

DNA-Spur führt zu einem 26-jährigen Rumänen

Dachau – Dank der Tatortarbeit der Dachauer Polizei konnte jetzt ein Wohnungseinbruch aufgeklärt werden, der sich im November 2015 in Dachau ereignet hatte. Eine DNA-Spur führt zu einem 26-jährigen Rumänen.

Der Täter war im November vergangenen Jahres über ein aufgehebeltes Fenster in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Schleißheimer Straße eingebrochen und hatte Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet, wie die Polizei mitteilte. Bei der Spurensicherung gelang es, eine DNA-Spur zu sichern, deren Auswertung und Abgleich mit einer europaweiten Datenbank einen Exakttreffer auf einen 26-jährigen Rumänen ergab. Wegen ähnlich gelagerter Fälle war das DNA-Muster des 26-Jährigen bereits in Österreich, Frankreich und Spanien gespeichert. Der Aufenthaltsort des europaweit agierenden Einbrecher ist derzeit unbekannten. Nach ihm wird jetzt gefahndet.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Petition soll’s richten
Der Bund Naturschutz hat eine Petition auf die Beine gestellt. Die Naturschützer fordern darin den Kreistag auf, zwischen Dachau, Karlsfeld und Obergrashof ein …
Eine Petition soll’s richten
Platzverweis für so manchen Pöbler
Größere Zwischenfälle blieben am Wochenende zwar aus, doch die Polizei hatte besonders bei den Faschingstreiben in Dachau und Vierkirchen doch einiges zu tun. 
Platzverweis für so manchen Pöbler
Endgültiges Aus für Kiosk im Bahnhof
Karlsfeld – Im Untergeschoss des Karlsfelder Bahnhofs wird es keinen Kiosk mehr geben. Das hat ein Sprecher der Bahn gestern mitgeteilt und damit eine Jahre andauernde …
Endgültiges Aus für Kiosk im Bahnhof
Lkw-Fahrer kommt mit dem Schrecken davon
Wegen eines umgestürzten Lastwagens musste am Freitagnachmittag die Staatsstraße 2054 zwischen Sulzemoos und dem Kreisverkehr an der Autobahn für fünf Stunden gesperrt …
Lkw-Fahrer kommt mit dem Schrecken davon

Kommentare