Mal eben in Rauch aufgelöst

Dachau - Sie hatten sich das Ganze wohl recht einfach vorgestellt: an eine Bankkarte rankommen, dann zum Zigaretten-Automaten schleichen - und schön eine nach der anderen rauchen. Doch so nicht. Jedenfalls nicht mit der Polizei.

Montagabend gegen 18.30 Uhr wurden zwei Jugendliche von zivilen Beamten kontrolliert, da sie - dem äußeren Anschein, wie die Dachauer Polizei meldet - noch nicht 18 Jahre alt waren. Dabei stellte sich dann nicht nur heraus, dass die Beiden tatsächlich erst 16 Jahre alt waren, sondern dass sie sich die Glimmstengel auch noch mit Hilfe einer fremden Bankkarte besorgen wollten - die sie „gefunden“ hatten, wie sie den Beamten erzählten. Der 16-jährige „unehrliche Finder“, so die Polizei, muss sich nun wegen Unterschlagung verantworten. Die Karte wurde natürlich von der Polizei sichergestellt. Und die Hoffnungen der Jugendlichen auf den Zigaretten-Genuss haben sich endgültig in Rauch aufgelöst.

(pid)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jakob Philipp aus Karlsfeld
Jakob Philipp, das erste Kind von Karolin Möckl und Florian Sänger aus Karlsfeld, zeigt am ersten offiziellen Fototermin seines Lebens eher wenig Interesse. Der Bub kam …
Jakob Philipp aus Karlsfeld
Isabella aus Kollbach
Über den ersten Nachwuchs freuen sich Christina und Ludwig Schachner. Die kleine Isabella hat jetzt in der Helios-Amperklinik in Dachau zum ersten Mal das Licht der Welt …
Isabella aus Kollbach
Der Idealist und Querdenker ist gegangen
Er war Freigeist, unermüdlicher Erfinder, Querdenker und ein Idealist. Mit Klaus Hager verliert Dachau ein Original sondersgleichen. Hager ist jetzt im Alter von 74 …
Der Idealist und Querdenker ist gegangen
Nach Schicksalsschlag: Vater versucht Spagat zwischen Kindern, Beruf und der Pflege seiner Frau zu meistern
Von heute auf morgen waren der Vater und seine beiden Töchter auf sich gestellt: als die Mutter einen schweren Schlaganfall hatte. Unterstützung erhielten sie von der …
Nach Schicksalsschlag: Vater versucht Spagat zwischen Kindern, Beruf und der Pflege seiner Frau zu meistern

Kommentare