Edeltraud Lachner verlässt den Gemeinderat – wegen der Gesundheit.

Edeltraud Lachner tritt zurück

Mandat zurückgegeben

Schwabhausen - Aus gesundheitlichen Gründen gibt die 2. Bürgermeisterin und Gemeinderätin des Bürgerblocks Arnbach, Edeltraud Lachner, ihr Mandat zurück. 

Während Dienstagabend im Gemeinderat Schwabhausen Thomas Böswirth für die ausgeschiedene Jeanette Schaberl vereidigt wurde und ins Gremium einrückte, kündigte sich schon der nächste Wechsel in der Besetzung des Rathausparlaments an: Edeltraud Lachner, im 14. Jahr die zweite Bürgermeisterin der Gemeinde Schwabhausen, hat ihre Demission eingereicht. Die 65-Jährige hat seit Monaten mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

„Es tut schon weh, aber es hilft nichts. Ich kann die Aufgaben nicht mehr so wahrnehmen, wie ich mir das vorstelle“, sagt Edeltraud Lachner, die wohl in der Mai-Sitzung von ihren Pflichten entbunden wird – nach 20-jähriger Zugehörigkeit zum Schwabhauser Gemeinderat.

Erster Nachrücker auf der Liste des Bürgerblock Arnbach ist Franz Reindl. Der 59-jährige Landwirt aus Arnbach hat nach kurzer Bedenkzeit bereits zugesagt, dem Ruf zu folgen. Er ist in Arnbach schon ehrenamtlich engagiert, unter anderem Vorstand bei der Jagdgenossenschaft sowie beim Dorfbachverein.

Der neueste Wechsel im Gemeinderat Schwabhausen ist bereits der vierte in dieser erst zwei Jahre währenden Legislaturperiode: Jürgen Dölfel trat im vergangenen Juni zurück, Nachrückerin war Heike Giesche. Der nächste bei der UBV war im November Helmut Pfeil, für den Friedrich „Fritz“ Büchler“ folgte. Schließlich folgte am Dienstag der Wechsel von Jeanette Schaberl zu Thomas Böswirth bei der CSU.

tor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kopfprämie ausgesetzt
Mit verschiedenen Maßnahmen wollen die Helios Amper-Kliniken AG die Zufriedenheit der Patienten erhöhen. Mitarbeiter, die neue Pflegekräfte anwerben, sollen …
Kopfprämie ausgesetzt
Wohnhaus abermals abgelehnt
Die 11. Kammer des Bayerischen Verwaltungsgerichts hat entschieden: Es wird kein neues Wohnhaus in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem Wachturm der KZ-Gedenkstätte …
Wohnhaus abermals abgelehnt
Die App „Dahoam in Dachau“
Seit September ist die App „Dahoam in Dachau“ auf dem Markt. Verantwortlich dafür ist Kirsten Hermes (38), die in Dachau den Schmuck- und Uhrenladen Non Plus Ultra …
Die App „Dahoam in Dachau“
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Nach der Ausfahrt der Autobahnanschlussstelle Dachau/Fürstenfeldbruck ereignete sich heute früh auf der B 471 ein Unfall, bei dem drei Lkw und drei Autos beteiligt waren
Unfall mit drei Lkw und drei Autos

Kommentare