+
Schlimmer Durchblick: das Loch in der Bürowand.

Riesenloch und Riesenschreck

Rabiate Einbrecher

Dachau – In der Nacht auf Freitag ist in den Räumen der Schülerhilfe in der Frühlingstraße in Dachau eingebrochen worden.

Die Täter demolierten dabei die Eingangstür und versuchten anschließend die Tür zum Büro aufzubrechen. Als ihnen das nicht gelang, schlugen sie mit einem abgebrochenen Stuhlbein vom angrenzenden Zimmer aus ein Loch in die Wand und krochen so ins Büro. Dort ließen die Diebe die Kasse mit Bargeld in Höhe von rund 300 Euro mitgehen.

Die Leiterin der Nachhilfestelle, Marina Langmesser-Peter, ist entsetzt: „Wir werden in Zukunft gar kein Bargeld mehr in der Schülerhilfe aufbewahren. Das Loch in der Wand allerdings stellt einen viel größeren Schaden dar.“ Auch in der Küche wüteten die Einbrecher. Sie wurde durchsucht, Akten im Gang verteilt. Auf Hinweise hofft die Polizei Dachau.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gericht spricht Busfahrer schuldig
Bis zuletzt stritt der 54-Jährige ab, ein achtjähriges Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Doch die Richterin glaubte dem Busfahrer nicht – sondern dem Mädchen.
Gericht spricht Busfahrer schuldig
Drängler verursacht Unfall und flüchtet
Die Polizei ist auf der Suche nach dem Fahrer eines roten Mazda-Geländewagen. Der Unbekannte hatte am Sonntag auf der A  99 einen Dachauer bedrängt, der daraufhin einen …
Drängler verursacht Unfall und flüchtet
Ein Film über Carlos Benede
Das ZDF zeigt heute um 20.15 Uhr den Film „Der Polizist, der Mord und das Kind“. Darin geht es um das Leben des Dachauers Carlos Benede, der sich sein Leben lang für …
Ein Film über Carlos Benede
Schwierige Zeiten, schwierige Themen
Bei den Bauern rumort es. Zum einen ist da der Streit ums Glyphosat, bei dem sich die Bauern mit vereinfachten Vorwürfen konfrontiert sehen, aber es gibt weitere …
Schwierige Zeiten, schwierige Themen

Kommentare