+
Schlimmer Durchblick: das Loch in der Bürowand.

Riesenloch und Riesenschreck

Rabiate Einbrecher

Dachau – In der Nacht auf Freitag ist in den Räumen der Schülerhilfe in der Frühlingstraße in Dachau eingebrochen worden.

Die Täter demolierten dabei die Eingangstür und versuchten anschließend die Tür zum Büro aufzubrechen. Als ihnen das nicht gelang, schlugen sie mit einem abgebrochenen Stuhlbein vom angrenzenden Zimmer aus ein Loch in die Wand und krochen so ins Büro. Dort ließen die Diebe die Kasse mit Bargeld in Höhe von rund 300 Euro mitgehen.

Die Leiterin der Nachhilfestelle, Marina Langmesser-Peter, ist entsetzt: „Wir werden in Zukunft gar kein Bargeld mehr in der Schülerhilfe aufbewahren. Das Loch in der Wand allerdings stellt einen viel größeren Schaden dar.“ Auch in der Küche wüteten die Einbrecher. Sie wurde durchsucht, Akten im Gang verteilt. Auf Hinweise hofft die Polizei Dachau.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch fehlen Hortplätze
Hort, Mittagsbetreuung oder Ganztagsklasse – im Familienausschuss gingen die Meinungen auseinander, was das Beste ist. Fest steht nur: Es stehen 60 Kinder auf der …
Immer noch fehlen Hortplätze
Emil Jonathan aus Dachau
Emil Jonathan, genannt „Krümel“, ist das dritte Kind von Irmela und Jürgen Bobinger. Auf den Spitznamen sind wohl die älteren Geschwister gekommen: Ida Helene und Linus …
Emil Jonathan aus Dachau
Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe
Ein Erdweger Familienvater (53) hat am Vatertag dreimal die Polizei-Kelle vor der Nase gehabt - einmal saß er völlig betrunken im Mercedes, zweimal im Jaguar. Die ganze …
Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe
Rund 5000 Haushalte ohne Strom
Viele Leute in Indersdorf, Röhrmoos, Hebertshausen und Vierkirchen saßen heute Morgen im Dunkeln. Der Grund war ein großflächiger Stromausfall im Landkreis. 
Rund 5000 Haushalte ohne Strom

Kommentare