Einbruch aufgeklärt

Auf Video wiedererkannt

Dachau – Die Polizei hat einen Einbruch in ein Bekleidungsgeschäft in Olching in der Nacht zum Samstag, 11. November, geklärt: Es war ein rückwärtiges Fenster eingeschlagen und eine Geldbombe mit mehreren hundert Euro entwendet worden.

Der dabei verursachte Sachschaden war mit etwa 500 Euro beziffert worden.

Schon bei der Tatbestandsaufnahme war von der Polizei vermutet worden, dass der Täter Insiderwissen gehabt hatte. Gezielt war die Geldbombe aus einem Versteck geholt worden. Nach einigen Tagen fiel dem Hauseigentümer ein, dass eine Überwachungskamera zum eingeschlagenen Fenster hin aufnimmt. Diese war ursprünglich angebracht worden, da die Mülltrennung in den dort stehenden Mülltonnen zu wünschen übrig ließ.

Tatsächlich sah man auf der Aufzeichnung in der Tatnacht einen Mann. Eine Angestellte des Geschäfts erkannte auf den Bildern einen Mann, von dem sie sich erst vor einigen Monaten getrennt hatte. Der 42-jährige Spengler aus dem Landkreis Dachau war sofort geständig. Mit der Tat wollte er sich nicht bereichern. Die Trennung von seiner Frau belastet ihn und hat ihn zu dieser unvernünftigen Aktion motiviert. Er bezeichnete sein Verhalten als Blödsinn. Trotzdem erwartet ihn natürlich eine Strafe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch fehlen Hortplätze
Hort, Mittagsbetreuung oder Ganztagsklasse – im Familienausschuss gingen die Meinungen auseinander, was das Beste ist. Fest steht nur: Es stehen 60 Kinder auf der …
Immer noch fehlen Hortplätze
Emil Jonathan aus Dachau
Emil Jonathan, genannt „Krümel“, ist das dritte Kind von Irmela und Jürgen Bobinger. Auf den Spitznamen sind wohl die älteren Geschwister gekommen: Ida Helene und Linus …
Emil Jonathan aus Dachau
Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe
Ein Erdweger Familienvater (53) hat am Vatertag dreimal die Polizei-Kelle vor der Nase gehabt - einmal saß er völlig betrunken im Mercedes, zweimal im Jaguar. Die ganze …
Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe
Rund 5000 Haushalte ohne Strom
Viele Leute in Indersdorf, Röhrmoos, Hebertshausen und Vierkirchen saßen heute Morgen im Dunkeln. Der Grund war ein großflächiger Stromausfall im Landkreis. 
Rund 5000 Haushalte ohne Strom

Kommentare