1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau

Einbruch in Hilgertshauser Bank endet ohne Beute

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein fiktiver Einbrecher hebelt mit einem Brecheisen eine Tür im Keller eines Wohnhauses auf (gestellte Szene).
Über ein Fenster drangen Einbrecher in eine Bank in Hilgertshausen ein. © Silas Stein/dpa

Ein oder mehrere Täter sind am Mittwoch zwischen 15 und 19.30 Uhr in die Hilgertshauser Filiale der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eingebrochen.

Hilgertshausen - Laut einer Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord in Ingolstadt hatten sich die Unbekannten über ein Fenster Zutritt zum Gebäude verschafft und dann gewaltsam die Tür zum Tresorraum geöffnet. Dann jedoch ergriffen sie die Flucht – ohne Beute. Den durch den Einbruch entstandenen Sachschaden beziffern die Ermittler auf zirka 20 000 Euro.

„Was genau in der Bank vor sich gegangen ist, warum sie die Flucht ergriffen, ist noch Gegenstand der Ermittlungen“, erklärte die Polizeisprecherin gestern auf Nachfrage. Sicher sei, dass durch den Einbruch ein Alarm ausgelöst wurde; „ob dieser aber ursächlich für die Flucht war, kann ich nicht bestätigen“, so die Polizeisprecherin. Die Kripo jedenfalls bittet nun Zeugen, die zum Tatzeitpunkt verdächtige Beobachtungen machten, sich unter Telefon 0 81 41/61 20 zu melden.  

zip

Auch interessant

Kommentare