Neuer Pächter plant Umbau

Eine Art Kaffeehaus in der Kultur-Schranne

Die Dachauer Kultur-Schranne hat einen Neuen Pächter. Die L & R Gastro GmbH mit Chefin Christine Liebhart übernimmt das städtische Kultur- und Veranstaltungshaus.

Wie jetzt bekannt wurde, hat dies der Stadtrat bereits Ende Januar beschlossen. L & R nimmt umfangreiche Umbaumaßnahmen im Erdgeschoss vor, die Kleinkunstbühne im ersten Stock bleibt erhalten. Die Stadt Dachau sowie L & R-Geschäftsführerin Christiane Liebhart haben sich auf ein gemeinsames Konzept geeinigt. 

Für die Stadt war dabei ganz wesentlich, dass die Kleinkunstbühne in der bewährten Form beibehalten wird. Dort werden weiterhin Konzerte, Poetry-Slams, Theateraufführungen und Lesungen stattfinden. Auch die KVD-Galerie wird in der bestehenden Form weiter geführt. 

Die neue Chefin Christiane Liebhart ist erst 28 Jahre alt. Die Dachauerin ist Ingenieurin für Lebensmittelmanagement. Die Kultur-Schranne ist für sie das erste Projekt, dafür hat Liebhart eigens die L & R Gastro gegründet. „Es war mein Traum, was Eigenes zu machen“, sagt Liebhart, die hofft, ihre Heimatstadt gastronomisch zu bereichern. Dafür soll das neue Konzept sorgen. „Es geht in Richtung Kaffeehaus, mit Frühstück, Mittagstisch, nachmittags Kaffee und Kuchen und abends Essen und Barbetrieb“, lässt die 28-Jährige durchblicken. Das heißt also: Die Kultur-Schranne wird ganztägig geöffnet sein.

Hierfür wird das Erdgeschoss komplett neu gestaltet. Mittels der neuen Terrasse soll der leicht abfallende Vorplatz ausgeglichen werden. Damit werde die Aufenthaltsqualität des Biergartens verbessert, so die neue Pächterin. Die Inbetriebnahme soll Ende Mai erfolgen. Bis dahin werden die geplanten Veranstaltungen in der bereits seit Anfang Januar bewährten Form weiterhin stattfinden. Die Stadt Dachau möchte mit dem Umbau auch Verbesserungen für die Infrastruktur der KVD-Galerie erreichen.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kopfprämie ausgesetzt
Mit verschiedenen Maßnahmen wollen die Helios Amper-Kliniken AG die Zufriedenheit der Patienten erhöhen. Mitarbeiter, die neue Pflegekräfte anwerben, sollen …
Kopfprämie ausgesetzt
Wohnhaus abermals abgelehnt
Die 11. Kammer des Bayerischen Verwaltungsgerichts hat entschieden: Es wird kein neues Wohnhaus in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem Wachturm der KZ-Gedenkstätte …
Wohnhaus abermals abgelehnt
Die App „Dahoam in Dachau“
Seit September ist die App „Dahoam in Dachau“ auf dem Markt. Verantwortlich dafür ist Kirsten Hermes (38), die in Dachau den Schmuck- und Uhrenladen Non Plus Ultra …
Die App „Dahoam in Dachau“
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Nach der Ausfahrt der Autobahnanschlussstelle Dachau/Fürstenfeldbruck ereignete sich heute früh auf der B 471 ein Unfall, bei dem drei Lkw und drei Autos beteiligt waren
Unfall mit drei Lkw und drei Autos

Kommentare