Einsatz nahe der Würmmühle

Feuerwehr richtet Ölsperre in Würm ein

Dachau - In einem Sickerschacht in der Nähe der Würmmühle ist am Donnerstag eine Ölverunreinigung entdeckt worden. Die Feuerwehr rückte an und zog vorsorglich eine Ölsperre in die Würm ein.

Am Donenrstagnachmittag ist die Freiwillige Feuerwehr Dachau auf Anforderung des Landratsamtes Dachau  alarmiert worden, nachdem in einem Sickerschacht in der Nähe der Würmmühle eine Ölverunreinigung entdeckt worden war.  Das teilte die Feuerwehr in einer Pressemitteilung mit. Die Herkunft des Öls war unbekannt und muss in der Folge durch die Behörden ermittelt werden, so Wolfgang Reichelt, Pressesprecher der Feuerwehr. Da der Schacht einen Auslauf in die Würm besitzt, wurde von den Einsatzkräften vorsorglich ein Ölsperre in die Würm eingezogen. Diese verbleibt für die nächsten Tage vor Ort. Nach etwa einer halben Stunde waren die Arbeiten für die Ehrenamtlichen beendet.

dn

Rubriklistenbild: © Freiwillige Feuerwehr Dachau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lüftungsanlage kommt doch
Nun also doch: Die neue Karlsfelder Grundschule bekommt eine Lüftungsanlage. Der Gemeinderat hat die Entscheidung des Bauausschusses revidiert. Die, die vor zwei Wochen …
Lüftungsanlage kommt doch
Gestohlene i-Pads geortet: Lehrer schlauer als Diebe
Der Einbruch in die Wirtschaftsschule Scheibner ist geklärt: 55 Tablets waren vor drei Wochen entwendet worden. Zwei Tage später konnte Lehrer Thomas Siebenborn eines …
Gestohlene i-Pads geortet: Lehrer schlauer als Diebe
Im großen Bogen ums Rathaus
Die Auflage von Bürgermeister Marcel Fath, die Hexen nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Rathaus zu empfangen, hatte Konsequenzen: Die „Bädashauser Deifisweiba“ …
Im großen Bogen ums Rathaus
Bilder vom Karlsfelder Weiberfasching
Karlsfeld - Ausverkauft war der traditionelle Weiberball der Karlsfelder Arbeiterwohlfahrt. Wer nicht dabei sein konnte, für den haben wir hier die Bilder.
Bilder vom Karlsfelder Weiberfasching

Kommentare