Trumps Chefstratege Bannon verlässt offenbar das Weiße Haus

Trumps Chefstratege Bannon verlässt offenbar das Weiße Haus

Einsatz nahe der Würmmühle

Feuerwehr richtet Ölsperre in Würm ein

Dachau - In einem Sickerschacht in der Nähe der Würmmühle ist am Donnerstag eine Ölverunreinigung entdeckt worden. Die Feuerwehr rückte an und zog vorsorglich eine Ölsperre in die Würm ein.

Am Donenrstagnachmittag ist die Freiwillige Feuerwehr Dachau auf Anforderung des Landratsamtes Dachau  alarmiert worden, nachdem in einem Sickerschacht in der Nähe der Würmmühle eine Ölverunreinigung entdeckt worden war.  Das teilte die Feuerwehr in einer Pressemitteilung mit. Die Herkunft des Öls war unbekannt und muss in der Folge durch die Behörden ermittelt werden, so Wolfgang Reichelt, Pressesprecher der Feuerwehr. Da der Schacht einen Auslauf in die Würm besitzt, wurde von den Einsatzkräften vorsorglich ein Ölsperre in die Würm eingezogen. Diese verbleibt für die nächsten Tage vor Ort. Nach etwa einer halben Stunde waren die Arbeiten für die Ehrenamtlichen beendet.

dn

Rubriklistenbild: © Freiwillige Feuerwehr Dachau

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtplan für Kinder und Jugendliche
Die Stadt präsentiert erstmals einen Stadtplan, der für ihre kleinen Bewohner gedacht und mit diesen zusammen erarbeitet worden ist.
Stadtplan für Kinder und Jugendliche
Emilian aus Oberschleißheim
Der kleine Emilian kam in Dachau in der Klinik auf die Welt. Der Bub war 54 Zentimeter groß und 3700 Gramm schwer und darf sich über seinen zwei Jahre älteren Bruder …
Emilian aus Oberschleißheim
Jonathan aus Mittelstetten
Der kleine Jonathan Simon erblickte jetzt in der Helios-Amperklinik das Licht der Welt. Der 53 Zentimeter große und 3480 Gramm schwere Sohn von Stefanie und Roland …
Jonathan aus Mittelstetten
Sie helfen denMenschen in Ecuador
Dieser Tage geht’s auf nach Südamerika. Zwei junge Frauen aus dem Landkreis Dachau wollen ein Jahr lang in Ecuador die Bevölkerung unterstützen.
Sie helfen denMenschen in Ecuador

Kommentare