Am kommenden Samstag

Erdweger feiern zusammen mit der Schule großes Fest

Die Schule Erdweg wird heuer 50 Jahre alt. Am 11. September 1968 nahm sie ihren Betrieb auf. Aus diesem Grund findet am kommenden Samstag, 16. Juni, ein großes Fest in der Schule und auch das erste Erdweger Bürgerfest statt.

Erdweg –  Das Bürgerfest war eine Idee des im vergangenen Jahr verstorbenen Bürgermeisters Georg Osterauer. Damals sagte man es aber aus Pietätsgründen und weil niemandem der Sinn nach Feiern stand, ab.

Heuer nun lädt die Gemeinde Erdweg unter der Führung von Bürgermeister Christian Blatt zum Bürgerfest ein, das gekoppelt wird mit der Feier zum 50-jährigen Bestehen der Schule Erdweg.

Die Errichtung der Volksschule als Verbandsschule und als Modellprojekt für ganz Bayern fand zwischen 1966 und 1968 statt. Eröffnet wurde sie vom damaligen ersten Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzenden Simon Eichner aus Großberghofen.

Um 11 Uhr beginnt am Samstag das Jubiläum mit einem Festakt in der Aula der Schule. Dazu sind auch zahlreiche ehemalige Lehrer eingeladen. Nach dem Mittagessen gestalten die Schüler zwischen 13.30 und 16 Uhr ein Programm im Schulhaus mit Ausstellungen, Darbietungen und Aktionen. Dafür wird seit Monaten eifrig gearbeitet.

Um 16 Uhr findet eine Abschlussaktion der Schüler im Pausenhof statt. Geplant ist, dass 400 Luftballons losgelassen werden. Das entspricht in etwa der aktuellen Schülerzahl, so Rektor Hans Ulrich Hacker.

Ab 14 Uhr läuft parallel das Fest „Von Bürgern für Bürger“, das von Vereinen und Organisation der gesamten Gemeinde gestaltet wird. Es gibt mehrere Verköstigungsstände mit Süßem und Deftigem sowie Biergartenbetrieb bis zum Ende. Ab 16 Uhr startet das Programm an diversen Aktionsständen, zum Beispiel mit bayerischem Dreikampf, Torwandschießen, Lichtgewehrschießen, einer Hüpfburg und vielem mehr. Von 14 bis 16 Uhr bietet der Arbeitskreis Umwelt und Energie des Gemeinderats Erdweg Probefahrten mit Elektrofahrzeugen an. Ab 15.30 Uhr setzt das Musikprogramm ein, unter anderem gibt es Jazz mit der Funtasia Band und Musik der Blaskapelle Sittenbach.

Das Fest wird gegen 22 Uhr zu Ende gehen. Die Gemeinde Erdweg erhofft sich natürlich viel Zuspruch für diese erste gemeinsame Veranstaltung.   sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neues Konzept für Dachau: Weniger Verkehr durch weniger Parkplätze
In ihrem Ziel, dem zunehmenden Verkehr in Dachau Herr zu werden, sind die Stadträte einen Schritt weitergekommen. Nach langer Diskussion einigten sie sich darauf, im …
Neues Konzept für Dachau: Weniger Verkehr durch weniger Parkplätze
Die Riedenzhofer Eichenlaub-Schützen sind bald wieder Herr im eigenen Haus
Für jedes Gewerk haben die Riedenzhofer Eichenlaub-Schützen einen Handwerker in ihren Reihen. Dank großer Eigenleistung geht es zügig voran mit dem Bau des …
Die Riedenzhofer Eichenlaub-Schützen sind bald wieder Herr im eigenen Haus
Beim Turmlauf geht es wieder aufwärts
Am Vierkirchner Turmlauf haben sich heuer wieder mehr Sportler beteiligt - möglicherweise aufgrund von zwei kleinen Änderungen.
Beim Turmlauf geht es wieder aufwärts
Ungerechter Straßenausbau: Anwohner von sieben Straßen müssen zahlen - die von 33 weiteren nicht
Für die Anlieger von sieben Dachauer Straßen wird es teuer. Denn: Die Stadt wird sie für die Ersterschließung ihrer Straße zur Kasse bitten. Das Problem: Anlieger von 33 …
Ungerechter Straßenausbau: Anwohner von sieben Straßen müssen zahlen - die von 33 weiteren nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.