+
Der Opel wurde durch den Unfall und den Feuerwehreinsatz komplett zerstört. 

Unfall bei Altstetten

Opel-Fahrer schwer verletzt

Ein Opel-Fahrer aus Indersdorf ist am Freitag morgen bei Altstetten gegen einen Baum geprallt. Er wurde schwer verletzt.

Ein 43 Jahre alter Opel-Fahrer aus Markt Indersdorf ist am gestrigen Freitag gegen 7.15 Uhr bei Altstetten (Gemeinde Erdweg) schwer verunglückt. Wie die Dachauer Polizei mitteilt, verlor der Mann aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen einen Baum. Er wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Der Rettungshubschrauber flog ihn in ein Münchner Krankenhaus. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Sulzemoos, Welshofen, Wiedenzhausen und Oberroth im Einsatz. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einsames Gedenken
Die Gedenkfeiern am Volkstrauertag stoßen in Stadt und Landkreis auf sinkende Resonanz. Nicht nur weniger Bürger kommen, um der Kriegsopfer zu gedenken, auch immer …
Einsames Gedenken
Dachauer Käseladen schließt
Der Dachauer Käseladen schließt am 30. November. Sabine Jurk muss ihr Herzensprojekt aufgeben.
Dachauer Käseladen schließt
Vielleicht klappt‘s im Elsass
Die griechische Insel Symi und Vahrn in Südtirol sind vom Tisch. Doch auf der Suche nach einer Partnergemeinde tut sich für Indersdorf eine weitere Option auf: im Elsass.
Vielleicht klappt‘s im Elsass
Diskussionsabend in Haimhausen: Mit einer Seilbahn in die Firmenzukunft?
Der Gewerbeverband Haimhausen hat sein 20-jähriges Bestehen mit einem Diskussionsabend gefeiert. Das Thema: Wie geht es weiter mit den Unternehmern der Gemeinde? Und was …
Diskussionsabend in Haimhausen: Mit einer Seilbahn in die Firmenzukunft?

Kommentare