+
Der Opel wurde durch den Unfall und den Feuerwehreinsatz komplett zerstört. 

Unfall bei Altstetten

Opel-Fahrer schwer verletzt

Ein Opel-Fahrer aus Indersdorf ist am Freitag morgen bei Altstetten gegen einen Baum geprallt. Er wurde schwer verletzt.

Ein 43 Jahre alter Opel-Fahrer aus Markt Indersdorf ist am gestrigen Freitag gegen 7.15 Uhr bei Altstetten (Gemeinde Erdweg) schwer verunglückt. Wie die Dachauer Polizei mitteilt, verlor der Mann aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen einen Baum. Er wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Der Rettungshubschrauber flog ihn in ein Münchner Krankenhaus. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Sulzemoos, Welshofen, Wiedenzhausen und Oberroth im Einsatz. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neues Konzept für Dachau: Weniger Verkehr durch weniger Parkplätze
In ihrem Ziel, dem zunehmenden Verkehr in Dachau Herr zu werden, sind die Stadträte einen Schritt weitergekommen. Nach langer Diskussion einigten sie sich darauf, im …
Neues Konzept für Dachau: Weniger Verkehr durch weniger Parkplätze
Die Riedenzhofer Eichenlaub-Schützen sind bald wieder Herr im eigenen Haus
Für jedes Gewerk haben die Riedenzhofer Eichenlaub-Schützen einen Handwerker in ihren Reihen. Dank großer Eigenleistung geht es zügig voran mit dem Bau des …
Die Riedenzhofer Eichenlaub-Schützen sind bald wieder Herr im eigenen Haus
Beim Turmlauf geht es wieder aufwärts
Am Vierkirchner Turmlauf haben sich heuer wieder mehr Sportler beteiligt - möglicherweise aufgrund von zwei kleinen Änderungen.
Beim Turmlauf geht es wieder aufwärts
Ungerechter Straßenausbau: Anwohner von sieben Straßen müssen zahlen - die von 33 weiteren nicht
Für die Anlieger von sieben Dachauer Straßen wird es teuer. Denn: Die Stadt wird sie für die Ersterschließung ihrer Straße zur Kasse bitten. Das Problem: Anlieger von 33 …
Ungerechter Straßenausbau: Anwohner von sieben Straßen müssen zahlen - die von 33 weiteren nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.