Ein Bischof hält einen Gottesdienst ab.
+
Den Festgottesdienst vor der Basilika am Petersberg feierte Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger zusammen mit Pfarrer Josef Mayer, Pfarrer Marek Bula und Kaplan Matthäus.

Würdiger Abschluss im Jubiläumsjahr

50. Sternwallfahrt der Pfarrgemeinden im Pfarrverband Erdweg mit Weihbischof Haßlberger

Die Pfarrgemeinden im Pfarrverband Erdweg haben am vergangenen Sonntag ihre 50. Sternwallfahrt gefeiert. Die Beteiligung der Gläubigen war groß.

Erdweg – Es war ein würdiger Abschluss: An einem herrlichen Spätsommertag fand am vergangnen Sonntag die 50. Sternwallfahrt der Pfarrgemeinden im Pfarrverband Erdweg bei einer regen Beteiligung der Gläubigen statt. Zugleich war die Wallfahrt mit der anschließenden Eucharistiefeier vor der Basilika am Petersberg mit Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger der Abschluss des 50. Jubiläumsjahres des Pfarrverbandes.

Aus den Pfarrgemeinden Arnbach, Kleinberghofen, Walkertshofen, Erdweg, Welshofen, Großberghofen, Unterweikertshofen und Eisenhofen/Hirtlbach pilgerten jeweils Gruppen von Gläubigen im nötigen Abstand betend und singend zur Petersberg Basilika. Im Freien fand dort der festliche Gottesdienst statt.

Vor 50 Jahren fand hier mit dem damaligen Weihbischof Dr. Johannes Neuhäusler die erste Sternwallfahrt statt. Deshalb war es für Petersbergpfarrer Josef Mayer eine große Freude, zum Jubiläum der Wallfahrt den jetzigen Weihbischof der Region Nord des Erzbistums, Dr. Bernhard Haßlberger, begrüßen zu können. Der Weihbischof feierte bereits den Auftaktgottesdienst zum Pfarrverbandsjubiläum im Februar.

Coronabedingt mussten einige geplante Veranstaltungen zum Pfarrverbandsjubiläum abgesagt werden, umso größer war die Freude über die gute Beteiligung an der Jubiläumswallfahrt.

Nach der Sternwallfahrt versammelten sich viele Gläubige zur Eucharistiefeier.

Beim Abschluss-Gottesdienst begrüßte er auch zahlreiche Politiker wie Landrat Stefan Löwl, die Bürgermeister Christian Blatt aus Erdweg sowie Franz Obesser aus Markt Indersdorf.

Bereits vor 50 Jahren machten sich Gläubige auf den Weg zum Petersberg. Pfarrer Mayer wünschte sich, dass „von der Wallfahrt Mut, Zuversicht und neuer Aufbruch ausgehen möge“. Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger sagte: „50 Jahre Pfarrverband und Sternwallfahrt sind ein weiter Weg. Der Pfarrverband hat Grund dafür, Gott zu danken, dass aus dem ersten Pfarrverband der Erzdiözese trotz anfänglicher Skepsis etwas Gutes geworden ist.“ Auf der Sternwallfahrt legten die Teilnehmer ein Bekenntnis für ihren Glauben ab. Nicht ziellos müsse „gemeinsam die Zukunft angegangen werden“, sagte der Weihbischof, der zusammen mit Pfarrverbandsleiter, Pfarrer Marek Bula, Pfarrer Josef Mayer und Kaplan Matthäus Thomas die Eucharistie feierte.

Pastoralreferent Mathias Grandl lud anschließend zum gemütlichen Beisammensein auf dem Petersberg ein. Auch das Pfarrzentrum in Erdweg war aus Anlass des Tags des offenen Denkmals geöffnet. Dort gab es verschiedene Aktionen, am Nachmittag wurde zur Kirchenführung in der Basilika eingeladen.

Am Abend fand in der Basilika das Konzert „Wunder geschehen“ mit Lisa Schamberger statt. Die Musikerin bot dabei eine meditative Klangreise mit verschiedenen Obertoninstrumenten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bergkirchner Lehrkraft positiv auf Corona getestet
Bergkirchner Lehrkraft positiv auf Corona getestet
Frau randaliert in Tankstelle und verletzt drei Polizisten
Frau randaliert in Tankstelle und verletzt drei Polizisten
Mann setzt Hecke in Brand - er wollte Unkraut mit dem Bunsenbrenner vernichten
Mann setzt Hecke in Brand - er wollte Unkraut mit dem Bunsenbrenner vernichten

Kommentare