Trumps Chefstratege Bannon verlässt offenbar das Weiße Haus

Trumps Chefstratege Bannon verlässt offenbar das Weiße Haus

Erstes Gemeindefest in Erdweg

Zündende Ideen sind gefragt

45 Jahre alt wird die Gemeinde Erdweg in diesem Jahr. Das soll im September gefeiert werden. Das erste Gemeindefest hat aber auch den Sinn, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken.

Von Sabine Schäfer

Erdweg – Am 9. September soll es von morgens bis abends rund gehen im Zentrum von Erdweg. Dazu wird sogar ein Teil der Staatsstraße gesperrt. Zweiter Bürgermeister Christian Blatt stellte in der letzten Gemeinderatssitzung ein vorläufiges Programm für das erste Gemeindefest vor. Eine Arbeitsgruppe hat das Konzept erstellt, das allen Vereinsvorständen zugesandt wird, mit der Bitte um Rückmeldung, sich an der Gestaltung zu beteiligen. Die Arbeitsgruppe und die beiden Bürgermeister hoffen natürlich, dass sich möglichst viele Vereine einbringen, damit ein buntes Programm erstellt werden kann.

Es soll sowohl musikalisch, als auch kulturell einiges geboten werden. Dazu wird ein „Bühnenzelt“ aufgebaut sowie mehrere kleine Zelte. Damit können die kulinarischen Leckerbissen und die Vergnügungsangebote trocken angeboten werden. Angedacht sind unter anderem Steckerlfisch, ein Grillstand, Weinausschank, ein Süßigkeitenstand, eine Wurfbude, Torwandschießen und vieles mehr. Weitere Ideen sind gern gesehen. Licht- und Tontechnik ist vorhanden.

Das Motto lautet: „Von Bürgern für Bürger“. Dennoch liegt die Federführung bei der Gemeindeverwaltung und beim Arbeitskreis, bzw dem Festkomitee. Ausdrücklich betonte Christian Blatt in der Sitzung, dass das Fest keine Konkurrenz zu Dorffesten oder anderen Veranstaltungen sein soll, sondern lediglich „eine gemeinschaftliche Ergänzung“.

Die Erlöse der einzelnen Stände fließen daher auch in einen gemeinschaftlichen Topf. Daraus werden 40 Prozent unter allen teilnehmenden Vereinen über einen Verteilungsschlüssel ausgeschüttet, unabhängig von den Gemeinschaftskosten, die von den restlichen 60 Prozent gedeckt werden sollen. Das finanzielle Risiko trägt die Gemeinde Erdweg. Eventuelle Verluste der Stände, beispielsweise durch schlechte Witterung, werden zudem ausgeglichen. Das Fest findet bei jeder Witterung statt.

Wer sich einbringen will, soll sich bei der Gemeinde melden. Danach findet eine Auswahl und die Detailplanung statt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtplan für Kinder und Jugendliche
Die Stadt präsentiert erstmals einen Stadtplan, der für ihre kleinen Bewohner gedacht und mit diesen zusammen erarbeitet worden ist.
Stadtplan für Kinder und Jugendliche
Emilian aus Oberschleißheim
Der kleine Emilian kam in Dachau in der Klinik auf die Welt. Der Bub war 54 Zentimeter groß und 3700 Gramm schwer und darf sich über seinen zwei Jahre älteren Bruder …
Emilian aus Oberschleißheim
Jonathan aus Mittelstetten
Der kleine Jonathan Simon erblickte jetzt in der Helios-Amperklinik das Licht der Welt. Der 53 Zentimeter große und 3480 Gramm schwere Sohn von Stefanie und Roland …
Jonathan aus Mittelstetten
Sie helfen denMenschen in Ecuador
Dieser Tage geht’s auf nach Südamerika. Zwei junge Frauen aus dem Landkreis Dachau wollen ein Jahr lang in Ecuador die Bevölkerung unterstützen.
Sie helfen denMenschen in Ecuador

Kommentare