Gemeinderat Erdweg

Keine Feuerwehrrechnung an Zweckverband

Die Gemeindeverwaltung Erdweg stellt dem Wasserzweckverband Sulzemoos-Arnbach zukünftig keine Feuerwehrgebühren für eine technische Hilfeleistung bei Wasserrohrbrüchen mehr in Rechnung.

Erdweg – Das beschloss der Gemeinderat am Dienstagabend einstimmig. Gemeint ist in erster Linie die Straßensicherung bis zum Eintreffen des Zweckverbands. Erdweg war die einzige Mitgliedsgemeinde des Verbandes, die dies noch so gehandhabt hat, wie der Zweckverband selbst mitteilte. Doch im Grunde sei diese Praxis „linke Tasche, rechte Tasche“, betonte Bürgermeister Christian Blatt. Denn letztlich rechne der Zweckverband derlei Einsätze wieder in die Wassergebühren ein. Und eigentlich handele es sich um Minimalbeträge, wie sich der Gemeindechef ausdrückte. Anders stelle sich der Fall nur da, wenn durch einen Wasserrohrbruch ein Dritter Schaden nimmt, also beispielsweise dadurch der Keller eines Anliegers vollläuft und die Feuerwehr pumpen muss. Diese Einsätze wären abzurechnen. Allerdings deckt dies wiederum eine Haftpflichtversicherung des Wasserzweckverbands ab.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kosten bis zu 3,4 Millionen Euro
Um sich ein Bild vom Umfang und den Kosten der Instandsetzung der Grundschule Jetzendorf machen zu können, hat der Gemeinderat Fachleute zu Rate geholt.
Kosten bis zu 3,4 Millionen Euro
Reservistenkameradschaft Dachauer Land feiert 55-jähriges Bestehen
Zum 55. Jubiläum erhielt die RK Dachauer Land erstmalig in ihrer Geschichte eine eigene Vereinsfahne. Dieses Ereignis wurde im Rahmen einer großen Jubiläumsfeier im …
Reservistenkameradschaft Dachauer Land feiert 55-jähriges Bestehen
Respekt vor der Arbeit der Retter wächst mit jeder Demonstration
Der vergangene Samstag stand ganz im Zeichen des Feuerwehraktionstages in Vierkirchen. Die Vierkirchener haben ein breites Programm auf die Beine gestellt.
Respekt vor der Arbeit der Retter wächst mit jeder Demonstration
Eine völlig überlastete Kreuzung
Die Kreuzung Schleißheimer Straße/Alte Römerstraße ist schon heute überlastet. Um die für die Zukunft prognostizierten Verkehrsmengen bewältigen zu können, muss die …
Eine völlig überlastete Kreuzung

Kommentare