Gemeinderat Erdweg

Keine Feuerwehrrechnung an Zweckverband

Die Gemeindeverwaltung Erdweg stellt dem Wasserzweckverband Sulzemoos-Arnbach zukünftig keine Feuerwehrgebühren für eine technische Hilfeleistung bei Wasserrohrbrüchen mehr in Rechnung.

Erdweg – Das beschloss der Gemeinderat am Dienstagabend einstimmig. Gemeint ist in erster Linie die Straßensicherung bis zum Eintreffen des Zweckverbands. Erdweg war die einzige Mitgliedsgemeinde des Verbandes, die dies noch so gehandhabt hat, wie der Zweckverband selbst mitteilte. Doch im Grunde sei diese Praxis „linke Tasche, rechte Tasche“, betonte Bürgermeister Christian Blatt. Denn letztlich rechne der Zweckverband derlei Einsätze wieder in die Wassergebühren ein. Und eigentlich handele es sich um Minimalbeträge, wie sich der Gemeindechef ausdrückte. Anders stelle sich der Fall nur da, wenn durch einen Wasserrohrbruch ein Dritter Schaden nimmt, also beispielsweise dadurch der Keller eines Anliegers vollläuft und die Feuerwehr pumpen muss. Diese Einsätze wären abzurechnen. Allerdings deckt dies wiederum eine Haftpflichtversicherung des Wasserzweckverbands ab.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alte Römerstraße wird vier Wochen lang voll gesperrt
Die Bauarbeiten an der Alten Römerstraße verzögern sich. Und die Straße muss sogar voll gesperrt werden. Vier Wochen lang.
Alte Römerstraße wird vier Wochen lang voll gesperrt
Fällt das neue Semester aus? Landwirtschaftsschüler hängen in der Luft
Das neue Semester an der Landwirtschaftsschule in Puch steht auf der Kippe: Es haben sich zu wenig junge Leute angemeldet. Die 12 Interessenten schweben nun samt ihren …
Fällt das neue Semester aus? Landwirtschaftsschüler hängen in der Luft
Wohnraum für 40 Flüchtlinge in Haidhof
Grünes Licht für eine Gemeinschaftsunterkunft im Sulzemooser Ortsteil Haidhof: Realisiert werden soll sie in einer bisher als Wohnhaus genutzten Immobilie.
Wohnraum für 40 Flüchtlinge in Haidhof
Bernhard Franke stellt sich abermals zur Wahl
Der Rechtsanwalt Bernhard Franke tritt im März 2020 erneut als Bürgermeisterkandidat der SPD Petershausen an. Der 61-Jährige sitzt seit der Kommunalwahl 2014 für die …
Bernhard Franke stellt sich abermals zur Wahl

Kommentare