+
Christian Blatt wurde von Günter Sommermann vereidigt. 

Gemeinderat Erdweg

Vereidigungen und ein Rücktritt

Am 24. September wurde er gewählt, am Dienstagabend ist Christian Blatt in seinem Amt als neuer Bürgermeister der Gemeinde Erdweg vereidigt worden. Gleich die erste Sitzung hatte eine Mammuttagesordnung. Und jede Menge Zuhörer.

Von Sabine Schäfer

Erdweg – Der Publikumsbereich im Sitzungssaal war so gut besucht, dass Geschäftsleiter Robert Wagner noch extra Stühle herbeischaffen musste. Unter den Augen seiner Frau Christine und seiner Mutter Angela legte der neue Gemeindechef den Eid auf die Verfassung ab. Die Zeremonie führte der älteste Gemeinderat, Günter Sommermann (Freie Wählergemeinschaft Kleinberghofen), durch. Sommermann richtete jedoch auch mahnende Worte an den 33-Jährigen. Blatt habe nun eine Position erreicht mit großer Machtfülle. „Je mehr Macht, desto vorsichtiger muss man damit umgehen“ so Sommermann, betonte aber gleichzeitig, dass er bei Christian Blatt keine Bedenken habe. Nach der Vereidigung gab es Applaus.

Blatts erste Amtshandlung war die Vereidigung der Nachrückerin auf der CSU-Liste, Michaela Micheli aus Kleinberghofen, die sich in der Pause allen Ratskollegen persönlich vorstellte.

Für eine Überraschung sorgte Monika Sedlatschek (Freie Wähler Erdweg). Die Walkertshoferin, die zusammen mit Maria Braun den örtlichen Helferkreis Asyl leitet, gab bekannt, dass sie das Amt der dritten Bürgermeisterin aufgeben möchte. „Aus rein persönlichen Gründen“, wie sie betonte. Ihren Schritt habe sie Christian Blatt kurz vorher bekannt gegeben. Monika Sedlatschek sitzt seit 2002 im Erdweger Gremium und war seit 2008 dritte Bürgermeisterin. Die Wahl eines Nachfolgers oder einer Nachfolgerin für Monika Sedlatschek findet in einer späteren Sitzung statt. „Es war eine gute Zeit mit Dir“, würdigte Eva Rehm ihre Kollegin, mit der sie bis 2014 die Stellvertretung für den damaligen Bürgermeister Michael Reindl inne hatte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bund lässt Autobahn-Feuerwehren im Stich
Die Feuerwehrmänner an der A 8 sind beinahe täglich bei Unfällen im Einsatz und leisten Großartiges. Von ihren Gemeinden werden sie hervorragend unterstützt. Doch die …
Bund lässt Autobahn-Feuerwehren im Stich
Ohne Führerschein überschlagen
Eine 30-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Dachau ist am Donnerstagabend bei einem Unfall bei Fahrenzhausen schwer verletzt worden. Sie saß am Steuer – obwohl sie …
Ohne Führerschein überschlagen
Die gewaltigen Vorteile eines ESV-Eisstadions
Der Eishockeysportverein Dachau würde gerne mit Hilfe der Stadt ein Eisstadion bauen. Die Verantwortlichen stellten am Freitag ein durchdachtes Konzept vor - mitsamt …
Die gewaltigen Vorteile eines ESV-Eisstadions
Entsetzen über den neuen Klinikchef
Die Helios Amperkliniken haben einen neuen Geschäftsführer: Gerd Koslowski. Am 1. Februar beginnt der 47-Jährige mit seiner Arbeit in Dachau – schon jetzt eilt ihm aber …
Entsetzen über den neuen Klinikchef

Kommentare