Polizei sucht Zeugen für Raub am Bahnhof Erdweg

Handy-Räuber bedrohen 20-Jährigen mit Messer

Drei bewaffnete Räuber haben am Samstag gegen 1 Uhr einen 20-Jährigen am Bahnhof in Erdweg mit einem Messer bedroht. Er musste ihnen sein Handy überlassen. Die Polizei sucht Zeugen.

Dachau -  Am Samstag gegen 01.00 Uhr kam ein 20-jähriger Pakistani mit der S-Bahn am Bahnhof Erdweg an. Beim Verlassen des Bahnhofgeländes wurde er von drei afrikanisch aussehenden jungen Männern in englischer Sprache nach Feuer angesprochen, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in seinem Pressebericht mitteilte. Beim Griff nach dem Feuerzeug kam auch das Handy, ein Apple iPhone 6, des 20-Jährigen zum Vorschein. Plötzlich wurde das Opfer von hinten umklammert und von einem zweiten Täter mit einem Messer bedroht. Der dritte Angreifer nahm das schwarze Mobiltelefon an sich und durchsuchte die Kleidung des Geschädigten. Mit dem Handy im Wert von rund 600 Euro flüchteten die Täter zu Fuß Richtung Erdweg. 

Die Täter waren rund 18 Jahre alt, kräftig, 175 bis 180 cm groß und laut Polizei vermutlich Afrikaner. Bekleidet waren zwei mit einem schwarzen und einer mit einem weißen T-Shirt. 

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck übernahm die Ermittlungen wegen gemeinschaftlichen Raubes und bittet unter der Telefonnummer 08141/6120 um sachdienliche Hinweise.

dn

Rubriklistenbild: © © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Große Kritik anden Baumfällungen
Die Frageviertelstunde für Bürger vor der Gemeinderatssitzung in Röhrmoos nutzte der Ortsvorsitzende im Bund Naturschutz, Horst Pillhöfer, um das Gemeindeparlament mit …
Große Kritik anden Baumfällungen
Kinderprinzengarde besteht Feuertaufe
Die Kindergarde Schwabhausen hat ihre Feuertaufe bestanden: Bei der Generalprobe im Arnbacher Sportheimsaal zeigte das Prinzenpaar zusammen mit seiner 34-köpfigen Garde, …
Kinderprinzengarde besteht Feuertaufe
Eine Frage, zwei Bäder und ganz viel Zeit
Sollen Hallenbad und Familienbad länger parallel geöffnet werden? Das wollte ein Stadtrat von den Stadtwerken wissen. Die Antwort befriedigte ihn nicht.
Eine Frage, zwei Bäder und ganz viel Zeit
Autodieb baut Schneeunfall und flüchtet zu Fuß
Viele Unfälle gab es angesichts des starken Schneefalls in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Ein Autodieb ließ den Wagen nach einem Unfall auf der A8 mit durchdrehenden …
Autodieb baut Schneeunfall und flüchtet zu Fuß

Kommentare