1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Erdweg

Bei „Bauer sucht Frau“: Bayer Hubert sucht die große Liebe im TV - Corona war der Grund

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Zipfer

Kommentare

Der Unterweikertshofer Hubert Burgstaller wird bald deutschlandweit im TV zu sehen sein: Der 39-Jährige macht bei der Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ mit.

Unterweikertshofen – Die Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ gehört zu den Dauerbrennern im deutschen Fernsehen. Im Oktober startet die mittlerweile 17. Staffel des RTL-Erfolgsformats, das immer montags zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr Millionen vor den Bildschirm lockt. Seit Pfingstmontag ist klar, dass auch ein Teilnehmer aus dem Landkreis Dachau auf die Suche nach seiner „Herzensbäuerin“, wie RTL es nennt, gehen wird: Hubert Burgstaller aus Unterweikertshofen.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Bayer sucht Liebes-Glück im TV - Corona war der Grund

Der 39-Jährige hatte sich im vergangenen Herbst bei RTL um einen Platz in der Sendung beworben, wie er gegenüber der Heimatzeitung berichtet. Ernsthaft damit gerechnet, dass er es durch die vielen Casting-Runden schafft, hat er allerdings nicht: „Ich hab gedacht, ich bin doch viel zu normal für die Sendung.“

Tatsächlich waren die Macher der Sendung von dem 39-jährigen Nebenerwerbslandwirt, der hauptberuflich bei einer Betriebskrankenkasse arbeitet, überzeugt. Burgstaller vermutet, „dass das Thema Bienen ziemlich aufgeschlagen hat“. Burgstaller hat – neben 15 Hektar Grün- und Ackerland, zwei Hektar Wald, vier Mutterschweinen, 40 Ferkeln, 40 Hühnern, einer Katze, Enten, Gänse und Puten – auch 30 Bienenvölker, für die er sogar schon Auszeichnungen bekam.

Bayer sucht Liebes-Glück bei RTL: Freunde hatten die Idee

Die Idee, bei der Sendung „Bauer sucht Frau“ mitzumachen, sei von Freunden gekommen, erzählt der 39-Jährige: „Hubert, des machst“, hätten die gesagt. Er selbst sei dann gleich dabei gewesen, denn: „Was kann mir schon passieren? Dass ich meine Traumfrau kennenlerne!“ Überhaupt habe er, der seit zwei Jahren Single ist und eine Abneigung gegen Online-Flirtportale hegt, die Sendung „immer schon gern verfolgt“.

Dass er aber überhaupt in der Situation ist, nun über ein TV-Format auf Partnersuche gehen zu müssen, liegt Burgstaller zufolge in erster Linie an Corona: „Es gab ja keine Veranstaltungen, es hat nichts stattgefunden. Als Single hat man da also einfach keine Möglichkeiten, auszugehen und Bekanntschaften zu machen.“

RTL: Bayer sucht bei „Bauer sucht Frau“ die große Liebe

Was seine Traumfrau nun mitbringen muss, um sein Herz zu gewinnen? Sie sollte eine „ganz normale, nette, natürliche Partnerin“ sein, „die auch verrückt sein kann“. Er selbst verspricht, in der Sendung „keine Show abzuziehen“. Er werde einfach sein, wie er ist: „Ein ganz normaler Naturbursch!“

Auf die kommenden Dreharbeiten, über die er seinen Arbeitgeber natürlich informiert hat und für die er sich jeweils tageweise Urlaub nehmen wird, freut er sich bereits. „Eine verrückte Geschichte“ sei das alles, meint er lachend. Seine Eltern, mit denen er den heimischen Hof bewirtschaftet, stünden nach anfänglicher Skepsis voll hinter ihm. Auch die Freunde in der Feuerwehr sowie den anderen Vereinen, in denen der gesellige Junggeselle Mitglied ist, würden die Daumen drücken. Zumindest aus einem Verein will Hubert Burgstaller nun aber – mithilfe der Sendung – austreten: dem Burschenverein. Dort nämlich dürfen nur unverheiratete Mannsbilder mitmischen.

Alle News und Infos rund um Erdweg und den Landkreis Dachau finden Sie immer aktuell und nur bei uns.

Interessierte Damen können ab sofort gerne per E-Mail an bauersuchtfrau@rtl.de oder unter Telefon 0 30/25 79 200 200 mit Hubert Burgstaller Kontakt aufnehmen.

In der Vergangenheit suchte bereits Denise Munding* nach der ganz großen Liebe im TV. Doch was ist los bei dem „Bauer sucht Frau“-Star? Die Bäuerin postet auf Instagram ein emotionales Statement. Ihre Fans sind besorgt, wie extratipp.com* berichtet.*extratipp.com ist Teil von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare