Ermittlungen gegen 51-jährigen Dachauer wegen Fahrraddiebstahls

Polizei findet 18 gestohlene Räder im Keller

Die Polizei Dachau hat am Mittwoch in einem Keller in Dachau-Ost 18 vermutlich gestohlene Fahrräder sichergestellt.

Dachau - Im Rahmen der Ermittlungen wegen Fahrraddiebstahls durchsuchten Beamte der PI Dachau am Mittwoch auf richterliche Anordnung die Wohnung eines 51-Jährigen Tatverdächtigen in Dachau-Ost. Im Keller entdeckten die Beamten dann 18 Fahrräder – „mutmaßlich gestohlene“, wie die Polizei mitteilte. Die Räder wurden sichergestellt. Der Beschuldigte muss sich nun wegen mehrfachen Fahrraddiebstahls strafrechtlich verantworten. 

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Interkommunale Zahlungsverweigerung
Bergkirchen und Schwabhausen streiten sich ums Geld: um 97 000 Euro, die Schwabhausen für den Bau des Kreuzholzhauser Feuerwehrhauses anteilig zahlen soll. Die …
Interkommunale Zahlungsverweigerung
Elterntaxis: der allmorgendliche Wahnsinn
Die Situation war untragbar, jetzt hat die Gemeinde Karlsfeld reagiert: Weil Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto bringen, Morgen für Morgen ein Verkehrschaos vor der …
Elterntaxis: der allmorgendliche Wahnsinn
Dein Freund und Wunscherfüller
Einen ganz besonderen Einsatz hatten die Azubis der Dachauer Bereitschaftspolizei: Sie sind ausgerückt, um Weihnachtswünsche zu erfüllen.
Dein Freund und Wunscherfüller
Nach Asbestalarm: Berufsschule öffnet wieder
Die Berufsschule Dachau, die am Freitag, 7. Dezember, nach einem Asbestfund unverzüglich gesperrt wurde, wird am kommenden Montag, 17. Dezember, wieder geöffnet.
Nach Asbestalarm: Berufsschule öffnet wieder

Kommentare