Fall aufgeklärt

"Faustkämpfer" stellt sich

Dachau - Am Samstagabend erschien ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Aichach-Friedberg auf der Polizeiinspektion Dachau und gestand reumütig die Sachbeschädigung in den frühen Morgenstunden in der Sparkassen-Filiale am Bürgermeister-Zauner-Ring.

Er habe sich betrunken in die Sparkassen-Filiale begeben und dort am Kontoauszugsautomaten Geld abheben wollen, erklärte der junge Mann. Nachdem das nicht klappen wollte, schlug er aus purer Wut dermaßen heftig mit der Faust gegen den Automatenbildschirm, dass er sich eine stark blutende Verletzung zuzog. Die Polizei konnte eine Blutspur bis zur gegenüberliegenden Tankstelle verfolgen. 

Als der 24-Jährige am Samstagabend aufwachte, wurde er sich auf Grund der Verletzung an seinen Knöcheln der rechten Hand seiner Tat erst so richtig bewusst. Reumütig und geständig suchte er die Polizeiinspektion Dachau auf.

Er versicherte, dass er für den Schaden aufkommen werde.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor KZ Dachau: Rechtsradikaler „Volkslehrer“ dreht Video - vor Schülern leugnet er den Holocaust
„Volkslehrer“ Nikolai Nerling hat auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Dachau ein Video „gegen den Schuld-Kult“ gedreht. Dann sprach er eine Schüler-Gruppe an.
Vor KZ Dachau: Rechtsradikaler „Volkslehrer“ dreht Video - vor Schülern leugnet er den Holocaust
Autofahrerin verursacht auf B471 bei Karlsfeld Auffahrunfall
Am Montagnachmittag hat ein Mazda-Fahrer auf der B 471 einen stehenden VW übersehen und ist auf diesen aufgefahren.
Autofahrerin verursacht auf B471 bei Karlsfeld Auffahrunfall
Polizei zieht betrunkene Männer aus dem Verkehr
Eine Streife der Polizei Dachau hat am Montag in Ampermoching einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.
Polizei zieht betrunkene Männer aus dem Verkehr
Eine Feier nach allen Regeln der Kunst
Die Dachauer Realschule hat ihre Absolventen verabschiedet. Es wurde eine wehmütige Feier.
Eine Feier nach allen Regeln der Kunst

Kommentare