Feuer nach der Feier

Petershausen - Ein Grillfest kann schon mal mit dem Einsatz der Feuerwehr enden. Diesen Beweis lieferte ein 53-jähriger Grillfreunde aus Glonnbercha.

Dunkle Rauchschwaden sorgten für helle Aufregung und einen Einsatz der Feuerwehr. Der Griller hatte am frühen Nachmittag die vermeintlich erloschene Grillkohle des Vorabends auf den Komposthaufen in seinem Garten geworfen. Vermutlich hatte die Kohle aber noch leicht geglimmt, wodurch zunächst der Komposthaufen und anschließend der daneben stehende Verschlag Feuer fing.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Petershausen hatte die Flammen aber schnell im Griff, weshalb es glücklicherweise zu keiner Gefährdung der Umgebung und lediglich zu einem geringfügigen Sachschaden am Bretterverschlag kam. dn

Auch interessant

Kommentare