Der Grundstein für eine Gemeinde-Partnerschaft ist gelegt: Siegfried Jaeger, Laurence Collado, Hugues Martin, Manfred Betzin und Nathalie Leroux (v.l.n.r.) sind guter Dinge. ost

Franzosen in Jetzendorf zu Besuch

Jetzendorf - Es soll eine Partnerschaft zwischen Jetzendorf und Ampus werden, die lange anhält. Für die geplante Gemeindepartnerschaft hat sich eine Delegation aus Ampus jetzt ein Bild von Jetzendorf gemacht.

Die südfranzösische Gemeinde Ampus und Jetzendorf kommen sich näher: Schneller als von manchen Gemeinderäten erwartet, kam es mit einer Delegation aus der südfranzösischen Gemeinde zu einer Begegnung mit Jetzendorfs Bürgermeister Manfred Betzin und mehreren Jetzendorfer Honoratioren.

Ziel der Begegnung ist die Gründung einer Gemeindepartnerschaft. Ampus ist eine Gemeinde mit 900 Einwohnern und liegt im Südosten Frankreichs, im Departement Var in der Region Provence-Alpes-Cote d‘Azur. Etwa 14 Kilometer nördlich von Draguignan, auf einer Höhe von 600 Meter über dem Meeresspiegel.

Der Bürgermeister von Ampus, Hugues Martin, dessen Stellvertreterin Nathalie Leroux, Kulturreferentin Laurence Collado und Gemeinderat Siegfried Jaeger wollten sich ein Bild von Jetzendorf machen und haben zunächst Bürgermeister Manfred Betzin einen Besuch abgestattet. Betzin zeigte der südfranzösischen Delegation die Sportstätten, die Schule, den Kletterpark, das Schloss und das Rathaus in Jetzendorf. Der Blumenschmuck an den vielen Häusern im Ortskern von Jetzendorf hatte es den Franzosen besonders angetan.

„Beide Gemeinden sind sich einig, dass eine mögliche Partnerschaft langsam wachsen muss“, so Betzin. Nach seinen Vorstellungen müssen auf jeden Fall die Vereine eingebunden werden, und es braucht auch engagierte Bürger, die so eine Gemeindepartnerschaft langfristig mit Leben erfüllen.

Die Franzosen sind guter Dinge, dass es zur Partnerschaft kommt. Sie haben während ihres Aufenthalts in Jetzendorf bereits einen Vereinsabend des Trachtenvereins „Oberilmtaler“ besucht. Spontan haben die Trachtlerinnen und Trachtler zu Ehren der französischen Gäste einen bayerischen Plattler aufs Parkett gelegt. „Es ehrt uns als Jetzendorfer, dass andere Gemeinden im Ausland uns für eine Partnerschaft als attraktiv erachten“, freut sich Betzin.

Bindeglied für die Partnerschaft könnte Siegfried Jaeger sein. Er sitzt nicht nur im Gemeinderat von Ampus, sondern ist auch der Schwiegervater der in Jetzendorf lebenden Jaqueline Steinacker. Der gesamten Familie Steinacker ist es sehr wichtig, dass die Kulturen beider Gemeinden zusammenfinden und ein Austausch zwischen den Bürgerinnen und Bürgern zwischen Ampus und Jetzendorf stattfindet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sonja und Jim Moser schließen schweren Herzens ihr Lebensmittelgeschäft in Indersdorf
Innerhalb des vergangenen Jahres haben bereits das Gasthaus Funk, die Kfz-Werkstätte Vogel, das Bekleidungshaus Regenbogen und Bäckermeister Pest dicht gemacht, und nun …
Sonja und Jim Moser schließen schweren Herzens ihr Lebensmittelgeschäft in Indersdorf
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Nur sechs SPD-Kandidaten
Nur sechs Namen stehen auf der Liste der SPD für die Wahl des Weichser Gemeinderats.
Nur sechs SPD-Kandidaten
Mit Blähschiefer gegen Glatteis
Schnee und Glatteis kommen. Doch der  Winterdienst in Stadt und Landkreis Dachau ist gerüstet. Und auch zu nachtschlafender Zeit bereit.
Mit Blähschiefer gegen Glatteis

Kommentare