51-Jährige wird in Karlsfeld verletzt

Frau von Ex-Freund mit Messer attackiert

Eine 51-jährige Frau ist am Mittwochabend von ihrem Ex-Freund mit einem Messer angegriffen worden. Sie wurde an Hals, Oberarm und an den Händen verletzt. Der Täter flüchtete zu Fuß, konnte aber festgenommen werden.

Ein 53-jähriger Wohnsitzloser griff am Mittwochabend gegen 18.25 Uhr unvermittelt seine ehemalige Freundin im Treppenhaus vor ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Karlsfeld mit einem Messer an. Dabei verletzte er die 51-Jährige am Hals, Oberarm und an den Händen. Ein Motiv für die Tat ist noch nicht ersichtlich, wie die Polizei mitteilte. 

Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in unbekannter Richtung. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnte der mutmaßliche Täter durch Kräfte der Polizeiinspektion Dachau in der Wehrstaudenstraße festgenommen werden. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. Die Frau konnte nach der Versorgung ihrer Verletzungen das Krankenhaus noch gestern wieder verlassen.

 Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck und die Staatsanwaltschaft München II haben die Ermittlungen aufgenommen. Der Festgenommene wird heute dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Absturz nahe der Tegernseer Hütte: So geht es dem Dachauer
Ein 57-jähriger Dachauer ist am Wochenende nahe der Tegernseer Hütte abgestürzt. Er hatte Glück im Unglück: Durch einen Zufall konnte er sehr schnell von der Bergwacht …
Absturz nahe der Tegernseer Hütte: So geht es dem Dachauer
Das theaterlose Jahr ist vorbei
Theaterfreunde in Glonn können sich freuen: Nach einem Jahr Spielpause gibt’s heuer wieder eine Komödie zu sehen. Die Probleme vom vergangenen Jahr sind vorbei.
Das theaterlose Jahr ist vorbei
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Ein Einbrecher hat in Dachau versucht, in Reihenhäuser einzubrechen. Dreimal. Das Einzige, was auf ihn aufmerksam machte: verdächtige Spuren. 
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Unfassbar: Autofahrer fährt Feuerwehrmann an, beleidigt und attackiert ihn schließlich
Unglaublich, was sich am Samstagnachmittag in Bergkirchen abgespielt hat: Ein 25-jähriger Münchner hat einen Feuerwehrmann angefahren, der den Verkehr geregelt hat. 
Unfassbar: Autofahrer fährt Feuerwehrmann an, beleidigt und attackiert ihn schließlich

Kommentare