+
Für die Hebertshauser Fußballfrauen mit Spielertrainerin Stephanie Schall (vorne rechts) und Managerin Andrea Pielmeier (hinten rechts) hat sich der Traum von der Oberliga erst einmal ausgeträumt.

SpVgg Hebertshausen

Die Hebertshauser Fußballfrauen entscheiden sich gegen den Aufstieg

Hebertshausen – Der Traum von der Bezirksoberliga war für die Fußballdamen aus Hebertshausen zum Greifen nah. Jetzt hat sich das Team anders entschieden.

Nach der grandiosen Meisterschaft in der vergangenen Saison in der Bezirksliga wollte die Frauenmannschaft der Spielvereinigung Hebertshausen eigentlich in die Bezirksoberliga aufsteigen. 

Doch mit dem Ende der Spielsaison 2015/2016 hörten auch einige tragende Säulen der Mannschaft auf.

Deshalb besprachen sich die Team-Managerin Andrea Pielmeier und ihre Kickerinnen nochmals ausführlich. 

Und kamen zu dem Ergebnis, auf den Aufstieg zu verzichten – und weiterhin in der Bezirksliga zu kicken.

In der nächsten Saison wollen sie mit den verbliebenen „alten“ Spielerinnen und mit vielversprechenden, jungen Talenten spielen. 

Vielleicht klappt die Meisterschaft heuer auch ohne die langjährigen Stützen der Mannschaft.

Weil die Fußballdamen weiter in der Bezirksliga bleiben, kommt es auch in der nächsten Saison zum Landkreisduell mit den Frauen des SC Vierkirchen.

Die Punktspielsaison beginnt am Sonntag, 11. September, beim TSV Murnau. Das erste Heimspiel bestreitet die Frauenmannschaft am Sonntag, 18. September, um 12.45 Uhr auf heimischem Boden gegen den FC Oberau.

Von Klaus Rabl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Eschenhof ist in Gefahr - „Eine himmelschreiende Ungerechtigkeit“
Für Pferdefreunde in der ganzen Region ist Gottfried Lemberts Eschenhof zweite Heimat, Kindheitserinnerung und perfekter Ort für Reitsport. Doch der 79-Jährige muss um …
Der Eschenhof ist in Gefahr - „Eine himmelschreiende Ungerechtigkeit“
Zu betrunken, um ins Röhrchen zu blasen
Die Polizei hat gestern von drei Trunkenheitsfahrten berichtet: Eine betrunkene Autofahrerin landete im Graben, ein alkoholosierter Mann am Steuer prallte gegen zwei …
Zu betrunken, um ins Röhrchen zu blasen
„Die Leute sind sehr spendabel“
Da war für jeden was dabei, am Ende, gegen 22 Uhr, wollte keiner so recht gehen. Das Charityfest am Wasserturm am vergangenen Samstag war ein voller Erfolg.
„Die Leute sind sehr spendabel“
47-jähriger Dachauer schwer verletzt
Ein 47-jähriger Dachauer ist bei einem Unfall am Samstag schwer verletzt worden. Der Leichtkradfahrer war von einem Autofahrer gestreift worden und stürzte.
47-jähriger Dachauer schwer verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.