Internationale Jugendbegegnung

Gäste aus der ganzen Welt

Dachau – 100 Jugendliche aus der ganzen Welt sind ab Samstag bei der Internationalen Jugendbegegnung (IJB) in Dachau zu Gast.

Erstmals sind zwei Jugendliche aus Algerien unter den Teilnehmenden aus insgesamt 21 Ländern. Die jungen Leute aus aller Welt, im Alter von 16 bis 26 Jahren, beschäftigen sich bei der IJB unter dem Motto „erinnern, begegnen, verstehen, Zukunft gestalten“ auf Exkursionen und in mehrtägigen Workshops mit der Geschichte des Konzentrationslagers Dachau, dem Nationalsozialismus sowie historischen und gegenwärtigen Formen von Rassismus und Antisemitismus, Ausgrenzung und Diskriminierung.

Nach Dachau reist eine Gruppe von zwölf Jugendlichen aus Oswiecim (Auschwitz), dem polnischen Partnerlandkreis Dachaus. Sie kommen auf Einladung des Landkreises. Ziel der Jugendbegegnung ist somit auch eine Vertiefung der Partnerschaft zwischen den Landkreisen Dachau und Oswiecim.

Einen Eindruck der Atmosphäre bei der IJB können alle Interessierten bei folgenden öffentlichen Veranstaltungen bekommen: Fest der Begegnung am 6. August um 18.30 Uhr und Gebet der Begegnung am 7. August, 13.30 Uhr. Dazu kommt die Möglichkeit, mit Überlebenden der NS-Gräuel und Teilnehmenden ins Gespräch zu kommen, beim Zeitzeugencafé am 7. August um 15 Uhr. Die Veranstaltungen sind kostenfrei und finden im Jugendgästehaus statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich Herr übers Tempolimit
Endlich gilt Tempo 30 vor dem Kindergarten in Großinzemoos. Denn dank einer Änderung der Straßenverkehrsordnung wurde es dem Landratsamt nun erleichtert, …
Endlich Herr übers Tempolimit
Früher gehörte ein Männerohrring zur Tracht
Die Gäste staunten nicht schlecht bei der Eröffnung der neuen Ausstellung im Augustiner-Chorherren-Museum in Indersdorf. Bei „Statussymbol Trachtenschmuck“ hörten sie …
Früher gehörte ein Männerohrring zur Tracht
16 Bands bei der 16. Auflage
Einmal im Jahr, immer im Frühling, ist es wieder in Altomünster soweit: Der Marktplatz pulsiert, aus allen Ecken tönt Musik, überall tummeln sich Partygänger. Dann ist …
16 Bands bei der 16. Auflage
Mercedes-Fahrer rast über B471 und bremst sogar Sanka aus
Ein Mercedes-Fahrer raste über die B 471 und zwang sogar einen Rettungswagen zur Vollbremsung. Kurz danach wurde er geblitzt: mit 190 km/h. 
Mercedes-Fahrer rast über B471 und bremst sogar Sanka aus

Kommentare