Internationale Jugendbegegnung

Gäste aus der ganzen Welt

Dachau – 100 Jugendliche aus der ganzen Welt sind ab Samstag bei der Internationalen Jugendbegegnung (IJB) in Dachau zu Gast.

Erstmals sind zwei Jugendliche aus Algerien unter den Teilnehmenden aus insgesamt 21 Ländern. Die jungen Leute aus aller Welt, im Alter von 16 bis 26 Jahren, beschäftigen sich bei der IJB unter dem Motto „erinnern, begegnen, verstehen, Zukunft gestalten“ auf Exkursionen und in mehrtägigen Workshops mit der Geschichte des Konzentrationslagers Dachau, dem Nationalsozialismus sowie historischen und gegenwärtigen Formen von Rassismus und Antisemitismus, Ausgrenzung und Diskriminierung.

Nach Dachau reist eine Gruppe von zwölf Jugendlichen aus Oswiecim (Auschwitz), dem polnischen Partnerlandkreis Dachaus. Sie kommen auf Einladung des Landkreises. Ziel der Jugendbegegnung ist somit auch eine Vertiefung der Partnerschaft zwischen den Landkreisen Dachau und Oswiecim.

Einen Eindruck der Atmosphäre bei der IJB können alle Interessierten bei folgenden öffentlichen Veranstaltungen bekommen: Fest der Begegnung am 6. August um 18.30 Uhr und Gebet der Begegnung am 7. August, 13.30 Uhr. Dazu kommt die Möglichkeit, mit Überlebenden der NS-Gräuel und Teilnehmenden ins Gespräch zu kommen, beim Zeitzeugencafé am 7. August um 15 Uhr. Die Veranstaltungen sind kostenfrei und finden im Jugendgästehaus statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

David aus Dachau
Über die Ankunft ihres ersten Nachwuchses freuen sich Elena und Andrei-Catalin Guramba. Der kleine Bub mit Namen David hat in der Helios Amperklinik in Dachau zum …
David aus Dachau
Ludwig Alexander aus Pellheim
Veronika und Alexander Popanz freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes: Ludwig Alexander kam jetzt in der Helios Amperklinik in Dachau auf die Welt. Er war bei …
Ludwig Alexander aus Pellheim
Jonas aus Lauterbach
Sabine und Matthias Laut aus Lauterbach freuen sich über die Geburt von Söhnchen Jonas. Er erblickte im Fürstenfeldbrucker Klinikum das Licht der Welt. Die Hebamme …
Jonas aus Lauterbach
Entsteht hier ein komplett neuer S-Bahnhof?
Landrat Stefan Löwl will den seit Jahren stillgelegten Bahnhof in Breitenau wiederbeleben und zur S-Bahnstation samt P+R-Anlage ausbauen. Eigentlich ist der Plan nicht …
Entsteht hier ein komplett neuer S-Bahnhof?

Kommentare