+
Mit 90 noch topfit: Anni Krimmer mit Tochter Hedi.

90. Geburtstag

Anni Krimmer ist mit 90 Jahren der Mittelpunkt einer riesen Familie

Dachau - Als Mittelpunkt einer immens großen Familie hat Anni Krimmer ihren 90. Geburtstag gefeiert: Zu dieser Familie gehören nicht nur ihre Kinder mit Ehepartnern und ihre Enkelkinder, sondern auch die Nachbarn – und vor allem die Nachbarskinder.

Für sie alle ist die kleine Wohnung der jung gebliebenen, herzenswarmen Jubilarin ein Zufluchtsort der Geborgenheit. Meistens steht ein frisch gebackener Kuchen in der Küche, von dem sich alle gerne bedienen. Mit Liebe kocht sie immer viel mehr, als sie selbst essen kann, weil immer unerwartet irgendjemand auf einen Imbiss hereinschneit.

Anni Krimmer lebt in ihrem Haus voller Erinnerungen an ein bewegtes Leben, das nur scheinbar spurlos an ihr vorübergegangen ist – in ihrer gelassenen Güte schätzt man sie gerne 20 Jahre jünger.

Als sie mit 13 Jahren zum landwirtschaftlichen Arbeitsdienst nach Sulzrain musste, weinte sie viele Tränen vor Heimweh. Jeden Abend ging sie auf den Dachsenberg, um wenigstens den Haimhauser Kirchturm zu sehen. Ihre Zukunftspläne, die Hauswirtschaftsschule in Regensburg zu besuchen, vereitelten der Reichsarbeitsdienst und eine Lungenerkrankung. Noch in der Genesungsphase heiratete sie mit 21 Jahren ihre große Liebe Ludwig. Die turbulenten Anfangsjahre mit vielen Umzügen innerhalb des Ortes, den fünf Kindern und dem völlig überfüllten Elternhaus, auf dessen Grundstück sie noch heute lebt, konnten die ausgeglichene Frau trotz ihrer Jugend nicht erschüttern. „Ich glaube, das habe ich von meinem Vater. Er war ein ganz außergewöhnlich friedfertiger Mensch. Bei uns gab es nie ein böses Wort im Haus“, erinnert sie sich.

Zusammen mit ihren Eltern und der Schwiegermutter, die auf einem Sofa im Wohnzimmer schlief, wohnte das junge Paar mit den fünf Kindern in drei Zimmern mit Küche. Auch aus dieser Situation machte sie in ihrer gelassenen Art das Beste. Das Geld war knapp, doch das minderte nicht die Lebensfreude. Statt Urlaub an der Adria gab es Picknick am Klaraweiher oder andere Ausflüge, an die sich die Kinder noch heute gerne erinnern.

Die begeisterte Leserin lebt nun in einem Haus voller Bücher. Schon ihre Kinder und später die Enkelkinder und die Nachbarskinder lauschten gerne den vorgelesenen Märchen. Ohne zwei bis drei Bücher unter dem Kopfkissen schläft sie auch heute nie. „Da habe ich den Lesestoff gleich parat, wenn ich vor dem Einschlafen noch Lesen will“, erklärt sie die harte Unterlage und lacht mit ansteckender Fröhlichkeit.

Zu ihrem Schlafzimmer in der ersten Etage gelangt sie über eine steile Treppe, die für sie das Fitnessgerät im Haus ist. Hat sie mal gerade keinen Besuch, schaut sie für ihr Leben gerne Snooker-Turniere, eine Variante des Billardspiels an. Beim Zappen durch die Programme kam sie zufällig auf diese Leidenschaft und wurde anhand von Fachliteratur schnell zum passiven Experten – wie früher schon beim Tennis zu Boris Beckers Zeiten. Regelmäßig besucht sie den Seniorenclub, wo sie die ‚Zockerkasse’ akribisch verwaltet und keinen Ausflug versäumt.

„Es kommt heute so viel zurück, was ich gegeben habe. Erst vor ein paar Monaten bestand der Nachbarsbub Jannik darauf, dass ich zu seinem Schulanfang zum Kaffee kommen soll. Natürlich habe ich eine Torte gebacken, die mir auf dem Weg doch glatt von zwei übermütigen Taufpaten mit einem Fußball aus den Händen geschossen wurde. Gemeinsam haben wir das Backwerk aus der Schachtel geholt und wieder ganz passabel unter Lachtränen hergerichtet. Sie war dann auch als erste aufgegessen und hat allen geschmeckt.“

Ganz besonders freut sie sich auf die Hochzeit ihrer Enkelin Daniela. „Das ist der Vorteil, wenn man viele Kinder hat, darf man auch viel mehr Sternstunden erleben, als wenn man nur ein Kind hat.“

Siglinde Haaf

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Meistgelesene Artikel

Sandgrubenfeld kann nun überplant werden
Mit einem weinenden und einem lachenden Auge sieht Altomünsters Bürgermeister Anton Kerle die nun vollzogene Auflösung des Klosters. Zum einen gehöre es zur Identität …
Sandgrubenfeld kann nun überplant werden
Erarbeitet und nicht gebilligt
Erdweg - Das neue Baulandmodell für Erdweg hat Gemeinderat und Bauausschuss lange beschäftigt und Kopfzerbrechen bereitet. Am Dienstagabend sollte es endlich beschlossen …
Erarbeitet und nicht gebilligt
Riesenansturm bei Hertleins Nominierung
Hilgertshausen - Er vereinte 139 von 142 Stimmen auf sich: Mit einem überwältigenden Ergebnis ist Dr. Markus Hertlein von der Wählergemeinschaft Hilgertshausen-Tandern …
Riesenansturm bei Hertleins Nominierung
Madeleine aus Karlsfeld
Nicole Tanz und Andreas Knoblich aus Karlsfeld freuen sich über ihr erstes Kind, ihre Tochter Madeleine Tanz, die jetzt mit 3420 Gramm und 53 Zentimetern in der …
Madeleine aus Karlsfeld

Kommentare