Unbekannter beschädigt 200 Jahre alten Linden

Mit der Axt gegen Naturdenkmäler

Indersdorf - Mehrere Linden beim Wasserturm in der Gemeinde Indersdorf sind mutwillig beschädigt worden. Ein Unbekannter schlug vermutlich mit einer Axt auf die Bäume ein, die als Naturdenkmäler ausgewiesen sind. 

Zwei der aus insgesamt vier Linden bestehenden Baumgruppe wurden mit einer Axt oder einem ähnlichem Gegenstand verletzt. Einem Baum wurden in etwa einem Meter Höhe zwei faustgroße Wunden zugefügt. Eine weitere Linde wurde auf Schulterhöhe ebenfalls beschädigt. Zusätzlich ist jener Baum an der Schadstelle leicht angebrannt worden. Bei einer dritten Linde wurde die Identifikationsnummer des Naturdenkmales entfernt. 

Bereits Anfang Dezember seien die Beschädigungen festgestellt worden, wie das Landratsamt in einer Presseerklärung mitteilte. Die Wunden seien fachgerecht versorgt worden. Ob bereits Pilze oder Bakterien eingedrungen sind, wird sich erst in den folgenden Jahren zeigen, da ein Absterben der Bäume ein schleichender Prozess sein kann. „Derzeit kann man nur hoffen“, so die Untere Naturschutzbehörde.

 Im Landkreis gibt es rund 140 Naturdenkmäler, überwiegend einzelne Bäume oder kleinere Baumgruppen, die sich meist an markanten Punkten oder das Orts- und Landschaftsbild prägenden Standorten befinden. So stehen die geschädigten 180 bis 200 Jahre alten Linden auf der Erhebung beim Wasserturm. Das Landratsamt weist darauf hin, dass eine Beschädigung von Naturdenkmälern unter Strafe steht und bittet um Meldung (0 81 31/ 7 42 01), wenn jemand Hinweise geben kann.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Container legt ganz Dachau lahm
Ein Container ist in der Mittermayerstraße liegen geblieben. Und sorgt deshalb für einen Mega-Stau in Dachaus Berufsverkehr. 
Container legt ganz Dachau lahm
„Wir haben alles, was wir brauchen“
Technisch auf dem neuesten Stand, und dazu viel mehr Platz als früher – über die neue Rettungswache sind die Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes in Odelzhausen …
„Wir haben alles, was wir brauchen“
„Wir geben Euren Kindern Flügel fürs Leben“
In 125 Jahren hat sich die Kinderbetreuung in Jetzendorf erheblich verändert, bis hin zu einer Ganztagsbetreuung. Einen hohen Standard gab es aber immer schon. Denn die …
„Wir geben Euren Kindern Flügel fürs Leben“
Aufmerksame Nachbarin verhindert Schlimmeres
Einer aufmerksamen Nachbarin ist es zu verdanken, dass ein Brand in einem Haus am Marktplatz von Indersdorf glimpflich ausging.
Aufmerksame Nachbarin verhindert Schlimmeres

Kommentare