Gemeinschaftsschule: Sulzemoos klinkt sich aus

Sulzemoos - Der Gemeinderat Sulzemoos hat einen Antrag für ein pädagogisches Gutachten zur Gemeinschaftsschule in Odelzhausen mit deutlicher Mehrheit abgelehnt.

Da noch in diesem Jahr eine Realschule nach Odelzhausen kommen soll, sehen die Räte keinen Grund mehr, das Vorhaben weiterzuverfolgen.

Im Mai vergangenen Jahres hatten die Gemeinderäte noch dem Antrag einer Elterninitiative zugestimmt, die mit einem Gutachten die Möglichkeit einer Gemeinschaftsschule im bestehenden Schulgebäude prüfen lassen wollte. Aus Sicht der Eltern wird mit dieser Schulform ein besseres Bildungsangebot erreicht und der Schulstandort nachhaltig gesichert.

Das Untersuchungsergebnis liegt seit Jahresende vor. Als nächsten Schritt hatte die Initiative ein pädagogisches Gutachten beantragt.

Bürgermeister Gerhard Hainzinger erklärte, dass sich die Situation seit der Antragstellung geändert habe, denn nach der derzeitigen Beschlusslage wird im Herbst eine Realschule in Odelzhausen eingerichtet. Damit entfalle das Hauptargument, dass der Schulstandort Odelzhausen gefährdet sei.

Der Gemeindechef bekannte sich auch klar zur Mittelschule: „Solange wir genügend Schüler haben, möchten wir sowohl den Mittelschulstandort als auch den Realschulstandort Odelzhausen erhalten. Beides scheint möglich zu sein.“ Die Mittelschule falle nicht in die Zuständigkeit des Landkreises. „Das heißt, wenn wir genügend Schüler haben und der Schulverband und die drei tragenden Gemeinden weiterhin die Mittelschule erhalten wollen, wird sie bleiben“, so Hainzinger. Derzeit könne man für drei Jahrgangsstufen eine Unterbringung in der Grund- und Mittelschule gewährleisten.

Einen weiteren Vorteil sieht Hainzinger in der Kooperation zwischen Mittel- und Realschule. Denn dadurch könne bei der Mittelschule die Wahlfreiheit zwischen einer Ganztags- und Nichtganztagsklasse aufrechterhalten werden. Bei einer eingleisigen Mittelschule sei das nicht möglich.

Aus seiner Sicht sind die Argumente für die Gemeinschaftsschule entfallen und das sah auch die große Mehrheit im Gemeinderat so (Ausführlicher in der Montag-Printausgabe der Dachauer Nachrichten). (cst)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Poller für mehr Nachtruhe
Runter immer, rauf nimmer: Die neuen versenkbaren Poller am Schlossberg sollen endlich für nächtliche Ruhe am Schlossplatz sorgen. Das Hightech-System läuft seit knapp …
Zwei Poller für mehr Nachtruhe
Große Karriere nicht ausgeschlossen
Die Stimme ist ihr Markenzeichen. Weich und gleichzeitig kräftig, gefühlvoll und ebenso engagiert. Wenn Shola singt, geht einem das Herz auf, wie es so schön heißt.
Große Karriere nicht ausgeschlossen
Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Ist das Absicht? 
Bayern ohne die Amper – unvorstellbar. Für den Weltkonzern Google scheint das nicht zu gelten. Die Suchmaschine hat den Fluss kurzerhand umbenannt - und verwirrt damit …
Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Ist das Absicht? 
Dreifach-Jubiläum in Weichs
Der Krieger- und Soldatenverein Weichs feiert 125-jähriges Bestehen - und zwei weitere Ereignisse.
Dreifach-Jubiläum in Weichs

Kommentare