Gewerbeschau lieber seltener und gescheit

Altomünster - Es wird heuer nichts mit einer Gewerbeschau in Altomünster. Der bisherige Zwei-Jahres-Rhythmus überfordert die Ausstellerfirmen. Lieber seltener und gescheit ist die neue Zielsetzung.

Sieben Gewerbeschauen hat der Gewerbeverein innerhalb von 14 Jahren in der Schulturnhalle organisiert. Nach dem zweijährigen Rhythmus wäre es auch in diesem Frühjahr wieder soweit. Doch hat sich eine Mehrheit der 106 Mitglieder im Gewerbeverein bei einer Mitgliederversammlung für einen künftig längeren Zeitraum ausgesprochen.

„Für Altomünster ist der Aufwand fast ein wenig übertrieben“, erklärt Birgitta Mair. Es gebe eigentlich nichts, „was man noch lostreten müsste“. Bei den Gewerbeschauen sind viele der Ausstellerfirmen alteingesessen und regional arbeitend. Zudem seien die meisten ohnehin sehr aktiv, was Werbung angeht und Altomünster als Einkaufsort etabliert. „Es gibt hier also ohnehin eine große Plattform für Handwerker und Betriebe der Nahversorgung. Und so viele Neuheiten hat man auch nicht immer“, stellt Birgitta Mair auch klar.

Die Gewerbevereins-Vorsitzende macht auch keinen Hehl daraus, dass es immer schwerer werde, Leute zum Mitmachen zu motivieren.

Fazit: „Wir wollen was Gescheites machen aus unseren Gewerbeschauen: nicht kleiner fahren, sondern lieber einen längeren Zeitraum dazwischen lassen.“ (sas)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulstandort soll weiter entwickelt werden
Die Schulverbandsversammlung hat mehrere Maßnahmen beschlossen, um den Schulstandort Erdweg weiter zu entwickeln und zu sichern
Schulstandort soll weiter entwickelt werden
Ehrung für Dachaus Königin der Kostüme
Seit Jahren ist Heidi Fitzthum für den Kinderfestzug beim Dachauer Volksfest verantwortlich. Dafür erhielt sie jetzt die Landkreis-Medaille in Bronze
Ehrung für Dachaus Königin der Kostüme
Opfer leiden noch heute unter Bus-Attacke
Bis heute leiden die Opfer der Bus-Attacke von Markt Indersdorf unter der Tat. Der Mann, den der Angeklagte angeblich mit dem Bus totrasen wollte, hat bis heute …
Opfer leiden noch heute unter Bus-Attacke
Traditionsveranstaltung mit Verwöhnprogramm
Diese Veranstaltung hat Tradition: Seit 45 Jahren schon und heuer zum 44. Mal fand der große Seniorennachmittag statt.
Traditionsveranstaltung mit Verwöhnprogramm

Kommentare