Verdiente Politiker: Dr. Edgar Forster (2.v.l.), Gertrud Schmidt-Podolsky, Josef Mederer (4.v.l.) und Helmut Freunek (5.v.l.) mit Landrat Hansjörg Christmann (l.) und Oberbürgermeister Peter Bürgel (r.). Foto: sch

Sie haben es verdient

Dachau - Für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung wurden vier Persönlichkeiten aus Dachau vom mit der Verdienstmedaille geehrt: Josef Mederer, Dr. Edgar Forster, Gertrud Schmidt-Podolsky und Helmut Freunek.

Dem Bezirkstagspräsidenten und Bürgermeister Josef Mederer hat der bayerische Innenminister Joachim Herrmann die Medaille persönlich überreicht. Helmut Freunek wurde für seine jahrzehntelangen Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung mit der Medaille in Silber geehrt. An Gertrud Schmidt-Podolsky und Dr. Edgar Forster überreichte Landrat Hansjörg Christmann die Medaille stellvertretend für den Innenminister.

Dr. Edgar Forster ist mit Unterbrechungen mehr als 25 Jahre Stadtrat in Dachau. Seit 2002 ist er Fraktionsvorsitzender der FW, zeitweise auch der Fraktionsgemeinschaft FW/FDP. Er war und ist Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss und im Rechnungsprüfungsausschuss sowie im Aufsichtsrat der Stadtbau GmbH Dachau und in der Verbandsversammlung der Sparkasse Dachau. Neben den politischen Ämtern hob Landrat Christmann Dr. Forsters feucht-fröhliche Wirtschaftsrundgänge hervor, die in alte Dachauer Wirtshäuser und Bierkeller führen. Die fünfstündigen Rundgänge erfreuen sich großer Beliebtheit und sind ein guter Anziehungspunkt für Dachau.

Gertrud Schmidt-Podolsky ist seit mehr als 26 Jahren Stadträtin in Dachau. Von 1984 bis 1990 war sie Referentin für Jugend und Familie, von 1990 bis 2002 Referentin für Fremdenverkehr. Seit 2008 ist sie Bürgermeisterin. Sie ist Mitglied in zahlreichen Ausschüssen wie Werkausschuss, Kulturausschuss, Haupt-und Finanzausschuss und Bauausschuss. Im Familien- und Sozialausschuss setzt sie sich mit hohem Einsatz für den sozialen Bereich in der Stadt Dachau sowie für die Belange von Frauen ein. Des Weiteren ist sie Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtbau GmbH Dachau, im Verbandrat Dachauer Galerien und Museen und im Kuratorium der Syrius und Emma Eberle Stiftung.

Josef Mederer ist seit 1993 Bürgermeister in Schwabhausen. Seine Amtszeit endet zum 30. November. Von 1990 bis 1993 war er Mitglied im Marktgemeinderat Altomünster, seit 1990 sitzt er im Kreistag Dachau in verschiedenen Ausschüssen. Seit 1993 ist er Verbandsrat im Wasser-Zweckverband Sulzemoos-Arnbach sowie stellvertretender Vorsitzender des Schulverbands Erdweg. Seit 1998 ist er im Bezirk Oberbayern an verantwortlicher Stelle, seit 2000 als Vizepräsident und seit 2008 als Bezirkstagspräsident. Außerdem ist er Mitglied im Landesdenkmalrat. Seit Jahrzehnten ist er aktives Mitglied beim BRK, im Landesvorstand und als stellvertretender Vorsitzender im Bezirksverband und im Kreisverband. Weitere Ehrenämter nimmt er beim Kreisfeuerwehrverband und in der Kolpingfamilie wahr.

Helmut Freunek ist mehr als 38 Jahre im Stadtrat Dachau. Von 1972 bis 2002 war er Referent in den Bereichen Jugendfragen, Schulen und städtische Turnhallen, Umwelt und Energie. Er sitzt im Werkausschuss, Kulturausschuss, Haupt- und Finanzausschuss sowie im Umweltausschuss, außerdem ist er seit 2008 Mitglied im Verbandsrat Dachauer Galerien und Museen sowie im Aufsichtsrat der vhs Dachau.

(sch)

Auch interessant

Kommentare