Polizeiinspektion Dachau

Per Haftbefehl gesucht: Pannenpech auf der B304

Dachau - Dienstag war wirklich nicht der Glückstag eines Rumänen: Zuerst hatte er eine Panne - dann bekam er auch noch ausgerechnet von der Polizei Hilfe.

Ein 34-jähriger Rumäne hatte am Dienstagnachmittag „Pannenpech“, weil er mit seinem Fahrzeug auf der B 304 eine Panne hatte, eine Streifenbesatzung der PI Dadadurch auf ihn aufmerksam wurde und bei der Hilfeleistung auf einen unerledigten Haftbefehl stieß. Während der Streifenfahrt wurden die Polizeibeamten auf den Pkw aufmerksam, weil dieser mit Warnblinklicht auf der Schnellstraße stand. Die Beamten sicherten daraufhin das Pannenfahrzeug mit dem Streifenwagen ab und nahmen eine routinemäßige Überprüfung der Insassen vor. Dabei landeten sie einen Fahndungstreffer, da der 34-Jährige eine Geldstrafe wegen „Erschleichen von Leistungen“ nicht bezahlt hatte und deshalb ein Haftbefehl erlassen worden war. Der Rumäne durfte danach noch seinen Pkw wieder „flott“ machen, musste anschließend aber mit zur Wache, während die anderen Insassen die Fahrt mit dem Pkw fortsetzen konnten. Doch auch der Aufenthalt auf der Wache der PI Dachau dauerte nicht lange, da der Schwager in spe die Geldstrafe beglich und dem 34-Jährigen dadurch das Absitzen der Ersatzfreiheitsstrafe ersparte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ford fängt während der Fahrt Feuer
Ein Auto hat am Dienstagabend auf der Bundesstraße 304 während der Fahrt feuer gefangen.
Ford fängt während der Fahrt Feuer
Eine „historische Chance“ für Dachau
Der Freistaat Bayern will die KZ-Gedenkstätte Dachau sanieren und erweitern. Deren Leiterin Dr. Gabriele Hammermann sieht darin eine „historische Chance“. OB Florian …
Eine „historische Chance“ für Dachau
Siebenjähriges Mädchen von Auto erfasst und verletzt
Ein siebenjähriges Mädchen ist am Dienstagfrüh in Egenburg von einem Auto angefahren und verletzt worden.
Siebenjähriges Mädchen von Auto erfasst und verletzt
Die Freien Bürger sind Geschichte
Nach 36 Jahren lösen sich die Freien Bürger in Jetzendorfs auf. Gemeinderätin Ruth Kudorfer erklärt warum sie und Gemeinderat Markus Horner aufhören. 
Die Freien Bürger sind Geschichte

Kommentare