An dieser Kreuzung bei Haimhausen  ereignete sich der Unfall

Zwei Menschen wurden schwer verletzt

Schwerer Unfall bei Haimhausen: B13 für eine Stunde gesperrt

Bei einem schweren Unfall bei Haimhausen wurden am Donnerstagvormittag zwei Menschen schwer verletzt. Die B13 war wegen der Aufräumarbeiten für eine Stunde gesperrt.

Am Donnerstag gegen 8.50 Uhr ist  eine 40-Jährige aus Allershausen von der B 13 nach links in die Hauptstraße Richtung Haimhausen abgebogen. Die Frau übersah dabei laut Polizei einen Richtung Unterschleißheim fahrenden Renault und es kam zur Kollision. 

Die Unfallverursacherin und der 61-jährige Renault Fahrer aus Jetzendorf wurden dabei schwer verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Schaden in Höhe von rund 18000 Euro. 

An der Unfallstelle regelte die Feuerwehr Haimhausen den Verkehr und reinigte die Fahrbahn. Unterstützend dazu wurde auch eine Kehrmaschine eingesetzt. Die B13 musste wegen der Aufräumarbeiten am Unfallort für rund  eine Stunde gesperrt werden.

Skoda-Schock mit tödlichem Ausgang: Gewaltiges Tier durchbricht Frontscheibe

Bei Münchehof kam es zu einem spektakulären Unfall. Eine Hirschkuh flog in Niedersachsen durch die Frontscheibe auf den Beifahrersitz, wie nordbuzz.de* berichtet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare