+
Schluss mit Bauarbeiten: Die Sperrung der Dachauer Straße ist aufgehoben. Anwohner haben sich darüber geärgert.

Sperrung in Haimhausen

Anwohner können aufatmen

Viele Anwohner in Haimhausen haben sich über die Straßensperrung auf der Dachauer Straße geärgert. Denn viele Autofahrer haben sich in die anliegenden Einbahnstraßen verirrt. Jetzt ist Schluss damit.

Haimhausen – Seit Anfang August ist die Dachauer Straße vor der Schlosszufahrt in Haimhausen gesperrt. Viele Autofahrer haben sich deshalb in die umliegenden Einbahnstraßen verirrt. Das Resultat: viel Lärm für die Bewohner. Sie können bald aufatmen, denn ab heute gegen 9.30 Uhr wird die Sperrung aufgehoben. Dann gibt es wieder ein Durchkommen zwischen Ottershausen und dem Haimhauser Zentrum.

Wegen der Umleitung haben sich viele Bürger beschwert

Die Umleitung von rund zehn Kilometern über Ampermoching, Lotzbach-Amperpettenbach und Haimhausen ist damit Vergangenheit. Darüber freuen sich vor allem Bürgermeister Peter Felbermeier und Geschäftsleiter Otto Felkel. Wegen der Straßensperrung gab es einige Beschwerden von Bürgern.

Doch auch die Bedingungen auf der Baustelle waren nicht immer einfach: Bei Dauerregen wurde in den vergangenen Tagen auf dem knapp einhundert Meter langen Straßenabschnitt die Feinasphaltschicht eingebaut. Bis die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte, musste sie 48 Stunden abkühlen und aushärten.

Hochstraße bleibt weiterhin gesperrt

Die Polizei sagte der Gemeinde bereits zu, dass die Einhaltung der Straßensperrung regelmäßig kontrolliert werde. Die Hochstraße bleibe solange gesperrt, bis der Staatsstraßenausbau Alleestraße bis zum Kramer-Kreuz Mitte November abgeschlossen ist. Die Hochstraße sei verkehrstechnisch nicht für längerfristige Umleitungen geeignet, sagte Geschäftsleiter Otto Felkel.

Kreuzung soll bis zum Schulbeginn fertig sein

Außerdem gibt die Gemeinde bekannt, dass die künftige Verkehrsinsel als Überquerungshilfe ab heute in der Mitte der Alleestraße hergestellt wird. In der zweiten Wochenhälfte sollen die beiden Straßenäste links und rechts von der Insel asphaltiert werden.

Damit wird der vollständige Kreuzungsbereich bis zum Schulbeginn fertig sein, und die Kinder aus Ottershausen können diesen Ausbaupunkt problemlos passieren. 

Klaus Rabl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

GemeinderatbeschließtAufschub
Aufatmen bei den Anliegern der Krenmoosstraße: Die Gemeinde Karlsfeld verschiebt den dringend erforderlichen Ausbau der Straße abermals. Die Anlieger müssen nicht für …
GemeinderatbeschließtAufschub
Indersdorfs Gräber kosten künftig mehr
Wer in Indersdorf künftig ein Grab braucht, muss tiefer in die Tasche greifen. Die Gemeinderäte haben jetzt eine Erhöhung der Friedhofsgebühren beschlossen. Grund: Die …
Indersdorfs Gräber kosten künftig mehr
Kleines Kulturfestival für Karlsfeld
Karlsfeld bekommt ein Kulturfestival – zunächst einmal ein kleines. Schon 2018 ist Premiere.
Kleines Kulturfestival für Karlsfeld
Hier begeben Sie sich aufs Glatteis
Wenn es auf den Straßen glatt wird, ist höchste Vorsicht geboten. Straßenexperten erklären, wo man im Landkreis besonders aufpassen sollte.
Hier begeben Sie sich aufs Glatteis

Kommentare