Streit in Unterkunft

Asylbewerber schlägt mit Küchenbeil zu

Zwei afghanische Asylbewerber sind am Mittwochabend in der Asylunterkunft in Haimhausen in Streit geraten, wie die Polizei mitteilte.

Nach derzeitigen Ermittlungen eskalierte der Schlagabtausch. Dabei attackierte der 27-jährige Unterkunftsbewohner seinen 24-jährigen Kontrahenten mit einem Küchenbeil und verletzte diesen schwer am Kopf. Mit mehreren Schnittverletzungen im Gesicht musste der junge Afghane zur notärztlichen Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der 27-Jährige wurde in der Asylbewerberunterkunft von Beamten der Polizeiinspektion Dachau vorläufig festgenommen. Gestern Nachmittag wurde er dem zuständigen Haftrichter wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl.

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ins Seven kommt ein Grieche
Die schlechte Nachricht: Das Seven in der Schleißheimer Straße in Dachau schließt. Die gute Nachricht: Es geht an Ort und Stelle weiter, allerdings mit einem anderen …
Ins Seven kommt ein Grieche
Was wird aus der Münchner Straße?
Wird die Innere Münchner Straße wieder zurückgebaut oder bleibt sie, wie sie ist? Der Verkehrsausschuss entscheidet am Mittwoch, 27. September.
Was wird aus der Münchner Straße?
So wollen die Kandidaten umsetzen, was auf ihren Plakaten steht
Vor der Bundestagswahl haben wir uns mal genau angeschaut, was so auf den Wahlplakaten steht. Dabei haben wir für jeden Direktkandidaten einen Spruch ausgewählt, mit dem …
So wollen die Kandidaten umsetzen, was auf ihren Plakaten steht
Indersdorfer fährt mit 2,5 Promille Auto
Zwei Autofahrer wurden am Dienstag mit Alkohol am Steuer erwischt. Ein 58-jähriger Indersdorfer hatte sogar 2,5 Promille - und zwei Schnapsflaschen neben sich.
Indersdorfer fährt mit 2,5 Promille Auto

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion