Münchner will Schutzengel danken

Sie nahm ihm die Angst: Motorradfahrer sucht nach seiner Ersthelferin

Ein 28-Jähriger wurde bei einem Motorradunfall schwer verletzt. Die Erste, die sich um ihn kümmerte, war eine Frau, die einen Fiat Ducato fuhr. Nun suchen der Mann und seine Verlobte die großartige Ersthelferin.

SulzrainSie war die Erste an der Unfallstelle und hat alles getan, was man als Ersthelferin tun kann. Die unbekannte Frau stand am Freitag, 13. April, einem schwer verletzten Motorradfahrer bei, kurz nachdem er mit einem entgegenkommenden Auto zusammengeprallt war. Inzwischen liegt der 28-jährige Münchner im Krankenhaus. Seine Verlobte besucht ihn dort täglich. „Mein Verlobter wünscht sich, der Ersthelferin sagen zu können, dass sich ihre Mühe gelohnt hat“, sagt die 26-Jährige. Ihre Stimme bricht ab. Noch zu gedankenaufwühlend sind die Erinnerungen an den vergangenen Freitag.

„Mein Verlobter meldet sich normalerweise immer irgendwann im Laufe des Tages. Aber letzten Freitag kam bis zum Abend hin keine Nachricht von ihm – nichts.“ Im Internet las die Münchnerin einen Artikel, dass ein Motorradfahrer vor Sulzrain schwer verunglückt sei. Dann habe sie bei der Polizei angerufen. Und tatsächlich: Bei dem verunfallten 28-jährigen Motorradfahrer handelte es sich um ihren Verlobten.

Der Eventmanager, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte, war am Freitagmorgen gegen 9 Uhr auf dem Weg von Amperpettenbach in Richtung Lotzbach unterwegs gewesen. Kurz vor Sulzrain wollte der 28-Jährige einen Lieferwagen überholen, wie die Polizei vor einer Woche mitteilte. Beim Ausscheren übersah der Münchner einen entgegenkommenden Daimler und stieß mit ihm zusammen (wir berichteten).

„Sie blieb bei ihm, bis der Hubschrauber kam“

Das Nächste, woran der 28-Jährige sich erinnert, ist die Ersthelferin, „die wirklich einen ganz tollen Job gemacht hat“, erzählt die Verlobte des Unfallopfers. Die unbekannte Frau hat ihn abgelenkt, ihn unterhalten, ihm Geschichten erzählt und vor allem: Sie ist ganz ruhig geblieben und hat ihm – so gut es ging – seine Angst genommen. „Sie blieb bei ihm bis der Hubschrauber kam und ihn ins Krankenhaus flog. Leider nahm dann aber niemand die Kontaktdaten der jungen Frau auf, und so sind wir jetzt verzweifelt auf der Suche nach ihr“, berichtet die Münchnerin.

Der 28-Jährige erinnere sich nicht mehr an alle Details, sagt die Verlobte. „Er weiß aber noch, dass die Frau ihn unterstützte, den Helm auszuziehen, und dass sie einen weißen Fiat Ducato mit Dachauer Kennzeichen fuhr. Er vermutet, dass der Wagen zwischen sieben und acht Jahre alt sein muss.“ Das Alter der Helferin selbst schätzt der Münchner auf Anfang bis Mitte 30.

Lesen Sie auch: Rührende Zeitungsanzeige: Eltern suchen unbekannte Retter ihres Sohnes

Der Motorradfahrer liegt derzeit noch im Krankenhaus. „Sein Knie hat es in unzählige Einzelteile zerlegt“, berichtet seine Verlobte. „Es stand sogar kurz die Frage im Raum, ob man ihm das Bein eventuell abnehmen muss.“ Aber die Ärzte haben laut der 26-Jährigen bei der Operation großartige Arbeit geleistet. Die Nervenbahnen sind erhalten geblieben. Das Unfallopfer spürt, wenn man ihn an den Zehen berührt und kann diese auch bereits jetzt schon wieder bewegen.

Münchner möchte seinem Schutzengel danken

„Er wird also wieder laufen können!“ Große Erleichterung schwingt bei diesen Worten in der Stimme der Münchnerin mit. „Es ist kaum zu glauben, was für ein Glück mein Verlobter hatte. Es war mehr als nur ein Schutzengel am Werk – und einer dieser Engel war eben seine großartige Ersthelferin.“

Genau deswegen ist es dem Paar nun auch so wichtig, diese Frau ausfindig zu machen. „Ich weiß überhaupt nicht, was ich so jemandem sagen soll“, sagt die 26-Jährige und erneut versagt kurz ihre Stimme. „Aber mit einem Danke möchten wir auf jeden Fall beginnen. Sie soll sehen, wie es meinem Verlobten geht und dass sich ihre Mühe und ihr Einsatz wirklich gelohnt haben.“ Dem Münchner ist es eine echte Herzensangelegenheit, sich bei seinem unbekannten Schutzengel zu bedanken.

Helfen Sie dem Münchner seinen Schutzengel zu finden, indem Sie den Beitrag auf Facebook teilen!

Wer kennt die Helferin des Motorradfahrers?

Wer hat einen Hinweis auf die junge Frau und kann bei der Suche helfen? Bitte melden Sie sich bei uns in der Redaktion unter Telefon 0 81 31/5 63 38.

Nathalie Neuendorf

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Adelburggruppe investiert Millionen
Der Wasserzweckverband der Adelburggruppe will in den kommenden Monaten fleißig investieren. Auch in einem neuen Odelzhauser Baugebiet.
Adelburggruppe investiert Millionen
Streit eskaliert: Fahrgast tritt Zugbegleiter in den Hintern - und beißt ihn in die Hand
Zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen einem Fahrgast und einem DB-Mitarbeiter kam es am Mittwoch gegen 11.40 Uhr am Bahnhof Petershausen.
Streit eskaliert: Fahrgast tritt Zugbegleiter in den Hintern - und beißt ihn in die Hand
Störung bei der Telekom: Tausende Haushalte im Münchner Umland betroffen
Ein beschädigtes Glasfaserkabel sorgt seit Mittwochnachmittag bei zahlreichen Telekom-Kunden für Frust. Internet und Internettelefonie sind komplett ausgefallen.
Störung bei der Telekom: Tausende Haushalte im Münchner Umland betroffen
Natur und Sicherheit in Einklang bringen
Eigentlich dürfte es sie gar nicht geben. Nun müssen sie großteils weg: Die Bäume und Büsche entlang der Amper und der Maisach. Vergangenen Donnerstag fand zur …
Natur und Sicherheit in Einklang bringen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.