In seinem Auto

Haimhauser (26) hält Freundin Spielzeugpistole an den Kopf - Großeinsatz der Polizei 

Ein 26-jähriger Haimhauser hat heute Nachmittag für einen Großeinsatz der Polizei in München und im Landkreis Dachau gesorgt.

Haimhausen - Im Stadtgebiet von München war der junge Mann laut Polizei dabei beobachtet worden, wie er seiner Freundin in seinem Auto eine Waffe an den Kopf hielt. Zeugen meldeten dies sofort der Polizei, die daraufhin eine Großfahndung einleitete. 

Mit mehreren Streifen sowie einem Hubschrauber wurde nach dem Auto des Haimhausers gesucht, die Polizei ging von einer „akuten Bedrohungslage“ aus. In seiner Wohnung in Haimhausen trafen die Einsatzkräfte den 26-Jährigen samt Freundin am späten Nachmittag schließlich an. 

Wie sich herausstellte, war die von den Zeugen gesehene Waffe nur eine Spielzeugpistole. Die Freundin war laut Polizei unverletzt, das Paar sei zwischenzeitlich auch wieder friedlich miteinander umgegangen. Die Gründe für die Auseinandersetzung sind bislang unklar.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heim/Brandstetter bilden Doppelspitze
Das Bündnis für Karlsfeld hat bei seiner Jahresversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Gleichberechtigte Vorsitzende sind Adrian Heim, der Robert Brauneis ablöste, …
Heim/Brandstetter bilden Doppelspitze
Alexandru Bogdan aus Bergkirchen
Alexandru Bogdan heißt der kleine Bub, der jetzt in der Helios-Amperklinik in Dachau das Licht der Welt erblickt hat. Bei der Geburt wog er 2580 Gramm und war 49 …
Alexandru Bogdan aus Bergkirchen
Nach Basketballspiel: Vermummte stechen auf Dachauer (17) ein
Ein 17 Jahre alter Grieche aus Dachau ist am Dienstagabend in München nach dem Besuch eines Basketballspiels Opfer eines Angriffs geworden. Der Jugendliche erlitt eine …
Nach Basketballspiel: Vermummte stechen auf Dachauer (17) ein
Sie sind da, wenn andere sterben müssen - Dachauer Hospizbegleiter erzählen von ihrer Arbeit
Der Tod macht ihr keine Angst. Evelyn Dieckmann (71) begleitet Menschen in der letzten Phase ihres Lebens. Bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit beim Elisabeth-Hospizverein …
Sie sind da, wenn andere sterben müssen - Dachauer Hospizbegleiter erzählen von ihrer Arbeit

Kommentare