Blick in die Ferne: Peter Felbermeier an einem Aussichtspunkt an der Costa Smeralda auf Sardinien. foto: privat

Sommerserie - Bürgermeister im Urlaub: Peter Felbermeier

„Ich möchte Land undLeute kennenlernen“

Auch die Bürgermeister haben sich ihre Ferien redlich verdient. Wir haben nachgefragt: Wie und wo entspannen die Gemeindechefs? Heute: Peter Felbermeier aus Haimhausen.

-Was war Ihr schönster Urlaub?

Ich habe jeden meiner Urlaube in positiver Erinnerung, ob mit oder ohne Kinder.

- Wo ist es heuer hingegangen?

Im Frühjahr war ich auf Sardinien, eine traumhafte Insel.

-Wie können Sie am besten von der Kommunalpolitik entspannen?

Entspannen kann ich dann, wenn ich in Action bin. Ich möchte Land und Leute kennen lernen, zu Fuß oder auch mobil. Geschichte und Kultur meiner Urlaubsziele (früher zum Leidwesen meiner Kinder) sind immer bedeutsam.

- Verfolgen Sie trotz Urlaub, was in der Gemeinde passiert, oder können Sie loslassen?

Natürlich verfolge ich auch im Urlaub, was in meiner Gemeinde, aber auch im Landkreis Dachau passiert (vermutlich wie alle Bürgermeister-Kollegen).

-Gibt es ein Ziel, an dem Sie immer wieder Urlaub machen?

Vor mehr als 20 Jahren haben wir einen Urlaub auf Madeira verbracht, dies wird sicherlich wieder ein Ziel in den nächsten Jahren sein. Jedoch gebe ich gerne zu, dass ich meinen Urlaub in der „Besten Gegend“ am liebsten verbringe, nämlich den Landkreis Dachau.

itz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Chor wie aus einem Guss
Seit 50 Jahren gibt es nun schon die Singgemeinschaft Karlsfeld. Die Mitglieder und das Repertoire der Gruppe sind aber frischer denn je. 
Ein Chor wie aus einem Guss
Neuer Mittelschulrektor Roland Grüttner stellt sich im Bergkirchner Gemeinderat vor
Zahlreiche Wechsel gab es an den Grund- und Mittelschulen im Landkreis. Neuer Rektor in Bergkirchen ist Roland Grüttner. Nicht nur die Schüler lernten ihn jetzt kennen, …
Neuer Mittelschulrektor Roland Grüttner stellt sich im Bergkirchner Gemeinderat vor
Hintergründiges und Melancholisches
Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler, Bluessängerin Kathrin Krückl und Gitarrist Martin Off begeisterten mit ihren Texten.
Hintergründiges und Melancholisches
Konzept für einen Friedgarten in Karlsfeld
Wie sieht der Friedhof der Zukunft aus? Darüber grübelt der der Karlsfelder Gemeinderat. Vergangenes Jahr hatten Mechthild Hofner (Bündnis für Karlsfeld) und Holger …
Konzept für einen Friedgarten in Karlsfeld

Kommentare