Schlagerstar tot: Jeder kennt seinen größten Hit

Schlagerstar tot: Jeder kennt seinen größten Hit

Kulturkreis Haimhausen

Theater, Weltmusik und Kabarett

Zu seinem 35-jährigen Bestehen präsentiert der Kulturkreis Haimhausen ein Programm mit absoluten Höhepunkten.

Haimhausen – 35 Jahre KuK: Das sind 35 Jahre hochwertige Veranstaltungen von Kabarett über Musikabende, Lesungen bis zu Kunstausstellungen und den überörtlich bekannten Theaterprojekten, immer mit bekannten Künstlern sowie Nachwuchskünstlern auch aus der Region.

Das Kulturkreis-Programm für Frühjahr und Sommer bietet erneut interessante Veranstaltungen. Nach dem glanzvollen Neujahrskonzert mit populären Operetten-Melodien des Westböhmischen Symphonieorchesters Marienbad, dem Chorensemble Stimmbruch und weiteren Solisten schließen sich Anfang Februar die Dialektwochen mit Johann Rottmeir an. Weltmusik mit der Band „Schariwari“ gibt es am 9. Februar und weitere Weltmusik von „Pitu Pati“ am 16. Februar. Der dritte Haimhauser Poetry-Slam ist am 23. Februar. Mathias Tretter holt den 2018 wegen einer akuten Erkrankung verschobenen Kabarett-Abend am 3. April nach. Talente musizieren auf der „offenen Bühne“ in der KuK-Kneipe am 11. Mai, und Tuija Komi präsentiert „Music from the Land of the Midnight Sun“ am 25. Mai.

Bevor „Dr. Will and the Wizards“ bei der Theaterproduktion „Haimhauser Ball der Vampire“ am 28. Juni für den richtigen Sound sorgen, ist die Band auch schon am 30. März mit ihrer einzigartigen Voodoo-Groove-Show „Addicted to Trouble“ zu sehen und zu hören.

Kleine und große Märchenfans kommen bei der Aufführung „Tischlein deck dich“ des Marionettentheaters Bille am 26. Januar sowie bei „Schneeweißchen und Rosenrot“ des Haimhauser Märchentheaters am 23. März auf ihre Kosten, Erwachsene können auf das Marionettenspiel „Doktor Faustus“ gespannt sein (Termin steht noch nicht fest). Sting-Fans erwarten am 2. Juli mit der Band „Hounds of Winter“ wieder ausgesuchte Hits des Weltstars.

Das Programm ist unter www.haimhauser-kulturkreis.de nachzulesen. Es empfiehlt sich, rechtzeitig Karten für die Veranstaltungen zu kaufen.  dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In Ainhofen gab es einst eine Schule - trotz Widerstand
Vor fast 100 Jahren wollten die Ainhofener ihre eigene Schule bauen. Das taten sie dann auch, allen Widerständen zum Trotz.
In Ainhofen gab es einst eine Schule - trotz Widerstand
DAH
Bürgerversammlung in Dachau-Süd: Verkehr und mangelnde Sauberkeit beschäftigen die Besucher
Verkehr, Umweltschutz oder fehlende Sauberkeit: Die Themen, die die Bürger bei der Bürgerversammlung in Dachau-Süd beschäftigten, waren vielfältig.
Bürgerversammlung in Dachau-Süd: Verkehr und mangelnde Sauberkeit beschäftigen die Besucher
ESV kämpft um sein Eisstadion
Vor exakt einem Jahr verkündete der ESV Dachau seine Pläne für den Bau eines neuen Eisstadions an der Wallbergstraße. Doch seitdem ist nichts passiert. 
ESV kämpft um sein Eisstadion
Christina Meckel an der ÜWG-Spitze
Christina Meckel ist neue Vorsitzende der Überparteilichen Wählergemeinschaft Haimhausen. Marc Rohnstein kandidierte nicht mehr.
Christina Meckel an der ÜWG-Spitze

Kommentare