Kulturkreis Haimhausen

Theater, Weltmusik und Kabarett

Zu seinem 35-jährigen Bestehen präsentiert der Kulturkreis Haimhausen ein Programm mit absoluten Höhepunkten.

Haimhausen – 35 Jahre KuK: Das sind 35 Jahre hochwertige Veranstaltungen von Kabarett über Musikabende, Lesungen bis zu Kunstausstellungen und den überörtlich bekannten Theaterprojekten, immer mit bekannten Künstlern sowie Nachwuchskünstlern auch aus der Region.

Das Kulturkreis-Programm für Frühjahr und Sommer bietet erneut interessante Veranstaltungen. Nach dem glanzvollen Neujahrskonzert mit populären Operetten-Melodien des Westböhmischen Symphonieorchesters Marienbad, dem Chorensemble Stimmbruch und weiteren Solisten schließen sich Anfang Februar die Dialektwochen mit Johann Rottmeir an. Weltmusik mit der Band „Schariwari“ gibt es am 9. Februar und weitere Weltmusik von „Pitu Pati“ am 16. Februar. Der dritte Haimhauser Poetry-Slam ist am 23. Februar. Mathias Tretter holt den 2018 wegen einer akuten Erkrankung verschobenen Kabarett-Abend am 3. April nach. Talente musizieren auf der „offenen Bühne“ in der KuK-Kneipe am 11. Mai, und Tuija Komi präsentiert „Music from the Land of the Midnight Sun“ am 25. Mai.

Bevor „Dr. Will and the Wizards“ bei der Theaterproduktion „Haimhauser Ball der Vampire“ am 28. Juni für den richtigen Sound sorgen, ist die Band auch schon am 30. März mit ihrer einzigartigen Voodoo-Groove-Show „Addicted to Trouble“ zu sehen und zu hören.

Kleine und große Märchenfans kommen bei der Aufführung „Tischlein deck dich“ des Marionettentheaters Bille am 26. Januar sowie bei „Schneeweißchen und Rosenrot“ des Haimhauser Märchentheaters am 23. März auf ihre Kosten, Erwachsene können auf das Marionettenspiel „Doktor Faustus“ gespannt sein (Termin steht noch nicht fest). Sting-Fans erwarten am 2. Juli mit der Band „Hounds of Winter“ wieder ausgesuchte Hits des Weltstars.

Das Programm ist unter www.haimhauser-kulturkreis.de nachzulesen. Es empfiehlt sich, rechtzeitig Karten für die Veranstaltungen zu kaufen.  dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorsichtig investiert und kräftig gespart
Keine Überraschungen gab es im Gemeinderat Erdweg bei der Vorlage der Jahresrechnung 2018. Das Haushaltsjahr hatte sich nämlich grundsätzlich wie geplant entwickelt.
Vorsichtig investiert und kräftig gespart
Frederic August aus Eck, Gemeinde Jetzendorf
In Eck, Gemeinde Jetzendorf, wohnt der kleine Frederic August, zweites Kind von Christoph und Bernadette Kollat. Der Bub wurde durch Hebamme Elke Schäl (rechts) zu Hause …
Frederic August aus Eck, Gemeinde Jetzendorf
Handtasche ausAuto gestohlen
Unbekannte Täter haben am Mittwoch aus einem geparkten Polo eine Handtasche. Der Beuteschaden beträgt etwa 200 Euro.
Handtasche ausAuto gestohlen
Bürgermeister bekommt Wein geschenkt - und muss dafür vor Gericht
Bürgermeister Manfred Betzin bekommt jedes Jahr eine Flasche Wein zu Weihnachten geschenkt. Dafür kassierte er nun eine Anzeige. Das will sich der Jetzendorfer …
Bürgermeister bekommt Wein geschenkt - und muss dafür vor Gericht

Kommentare