Mann stirbt im Heiglweiher bei Haimhausen

74-Jähriger wird tot in See gefunden

Haimhausen – Ein 74-jähriger Mann ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch tot im Heiglweiher bei Haimhausen gefunden worden. Wie die Obduktion des Leichnams ergeben hat, waren gesundheitliche Probleme Auslöser für den Tod.

Das teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord mit. Der Mann aus dem nordöstlichen Landkreis war mit dem Auto zum Baden gefahren. Nachdem er mehrere Stunden später noch nicht daheim war, gaben seine Angehörigen eine Vermisstenanzeige auf. Die Polizei fand sein Auto am Heiglweiher. Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei den Weiher ab und fand den Mann leblos im Wasser treibend, etwa zehn Meter vom Ufer weg, so der Polizeisprecher. Die Feuerwehren Ampermoching, Hebertshausen und Haimhausen bargen die Leiche.

no

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alexander aus Tandern
Über die Geburt ihres Sohnes Alexander freuen sich in Tandern die Eheleute Magdalena und Michael Kraus mit Tochter Sophie. Alexander erblickte im Dachauer …
Alexander aus Tandern
Karl Riedlbeck: Tragischer Tod eines begeisterten Sportlers
Dachau/Lenggries - Für Karl Riedlbeck kam jede Hilfe zu spät. Der 67-jährige Dachauer ist am Mittwoch bei einem tragischen Skiunfall ums Leben gekommen. Die Nachricht …
Karl Riedlbeck: Tragischer Tod eines begeisterten Sportlers
Der Herausforderer stellt sich vor
Hilgertshausen - Wer ist Norbert Schneider und was will er? Das wollten viele Wahlberechtigten aus der Gemeinde Hilgertshausen-Tandern wissen. Der 39-Jährige ist …
Der Herausforderer stellt sich vor
Nach elf Jahren geht es endlich aufwärts
Dachau - Ganze elf Jahre lang hat der Kindergarten St. Hildegard in Dachau-Ost um einen Aufzug gekämpft. Erst ein Brief, der persönlich an den Erzbischof von München und …
Nach elf Jahren geht es endlich aufwärts

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion