Priesterjubiläum im Rahmen des Pfarrfestes feierte Pfarrer Konrad Seidl (vorne im Bild).

St. Nikolaus: Pfarrfest und Priesterjubiläum

Pfarrer Konrad Seidl feiert in Haimhausen 60-jähriges Priesterjubiläum

Bei Kaiserwetter hat Pfarrer Konrad Seidl, 85 Jahre alt, im Pfarrgarten der Pfarrei St. Nikolaus sein 60-jähriges Priesterjubiläum gefeiert. Pfarrer Franz Schollerer, KAB-Präses aus Passau, hielt die Festpredigt für den ehemaligen KAB-Präses Süddeutschlands.

Haimhausen – Im Anschluss an den Festgottesdienst, musikalisch gestaltet vom Chor „Quintessenz“ und Grußworten der Bürgermeister Peter Felbermeier und Heinrich Stadlbauer wurde der „Biergarten“ eröffnet. Hier erwartete die Haimhauser Dorfmusik die Besucher zwischen Pfarrheim und Kinderhaus mit einem stimmungsvollen Stück.

Rasch waren die aufgestellten Bierbänke besetzt und der Getränkeausschank war gefragt. Mit professioneller Unterstützung gelang es den Grillmeistern, den Andrang beim Grillfleisch oder Würstel mit selbstgemachten Kartoffelsalat zu bewältigen. Als kulinarische Abrundung stand im Pfarrheim Kaffee und Kuchen bereit. Nicht selten bereitete die Auswahl zwischen 25 verschiedenen Torten und Kuchen Schwierigkeiten.

Am Nachmittag bot sich die einmalige Gelegenheit, mit dem Lastenkran am Kirchturm entlang zur Kuppel zu fahren, um sich deren gewaltige Ausmaße und kunstvolle Holzarbeiten vor Augen zu führen. Allein schon der Ausblick war die Fahrt wert. Auch an die jüngste Generation wurde gedacht. Im Angebot standen das Spielmobil, Kinderschminken, und als absolutes Highlight eine riesige Hüpfburg bereit. Fröhliches Kinderlachen, rote Gesichter sowie die voll besetzte Hüpfburg bewiesen die Begeisterung der Kleinen. Nicht weniger groß war die Freude am Montag für die Kinder des Kinderhauses St. Nikolaus. Da die Hüpfburg erst am Montagabend abgebaut wurde, konnten die Kindergartenkinder den ganzen Tag ausgelassen weiterspringen.

Leider fiel in den vergangenen Jahren das Pfarrfest den Baumaßnahmen von Pfarrkirche und Kinderhaus zum Opfer, umso mehr bestätigte das diesjährige, sehr harmonische Fest die Aussage: Traditionen müssen erhalten, gepflegt und gelebt werden. Die Pfarrgemeinde dankte allen, die vor, während und nach dem Fest viel Zeit und Energie eingebracht haben, für die Kuchenspenden sowie die finanzielle Unterstützung.  dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einsames Gedenken
Die Gedenkfeiern am Volkstrauertag stoßen in Stadt und Landkreis auf sinkende Resonanz. Nicht nur weniger Bürger kommen, um der Kriegsopfer zu gedenken, auch immer …
Einsames Gedenken
Dachauer Käseladen schließt
Der Dachauer Käseladen schließt am 30. November. Sabine Jurk muss ihr Herzensprojekt aufgeben.
Dachauer Käseladen schließt
Vielleicht klappt‘s im Elsass
Die griechische Insel Symi und Vahrn in Südtirol sind vom Tisch. Doch auf der Suche nach einer Partnergemeinde tut sich für Indersdorf eine weitere Option auf: im Elsass.
Vielleicht klappt‘s im Elsass
Diskussionsabend in Haimhausen: Mit einer Seilbahn in die Firmenzukunft?
Der Gewerbeverband Haimhausen hat sein 20-jähriges Bestehen mit einem Diskussionsabend gefeiert. Das Thema: Wie geht es weiter mit den Unternehmern der Gemeinde? Und was …
Diskussionsabend in Haimhausen: Mit einer Seilbahn in die Firmenzukunft?

Kommentare