Frontalzusammenstoß auf Flughafen-Tangente: vier Verletzte - darunter ein Baby

Frontalzusammenstoß auf Flughafen-Tangente: vier Verletzte - darunter ein Baby
+
Heiliges Symbol: die Nikolausfigur mit den drei goldenen Kugeln.

Förderverein der Pfarrkirche finanziert Heiligenfigur

St. Nikolaus hat seinen Platz in Haimhausen gefunden

Haimhausen ist um eine Figur reicher. Ein Nikolaus aus Metall ziert nun das Dach der Pfarrkirche St. Nikolaus. Ein Symbol, das völkerverbindend ist und auf der ganzen Welt verehrt wird.

Es war der krönende Abschluss der Arbeiten an der Außenfassade der St.-Nikolaus-Kirche in Haimhausen: Nach dem Turmkreuz, das im vergangenen Jahr auf das Kirchdach kam, trägt die Kirche nun ein zweites heiliges Symbol. Wie berichtet, wurde am vergangenen Freitag die Nikolausfigur auf dem Dach enthüllt und im Anschluss gesegnet.

Die Arbeit an der Metallfigur war ein langwieriger Prozess. „Über ein ganzes Jahr hat sich das Projekt hingestreckt“, erklärte die Künstlerin, Eva Raiser-Johanson. Die Wahl des Motives war dabei nicht gewöhnlich. „An dieser Stelle des Daches ist oftmals ein Kreuz oder eine Wetterfahne“, sagte Bernhard Skrabal, Pastoralreferent des Pfarrverbands Fahrenzhausen-Haimhausen. In Form gebracht wurde die Figur von der Kunstschmiede Bergmeister aus Ebersberg.

Der Nikolaus fungiert nicht nur als Patron der Kirche, sondern ist in der Gestalt des Gnadenbringers ein wichtiger Bestandteil der katholischen Kirche. „Die drei goldenen Kugeln, die die Figur in den Händen hält, gelten als Symbol dafür, dass er einst ein Mädchen vor der Zwangsheirat rettete, indem er der Familie Gold schenkte“, so Skrabal. Darum gebe es auch die Legende, dass der Nikolaus Geschenke bringt.

Die Metallfigur wurde zu 100 Prozent vom Förderverein der Pfarrkirche Haimhausen e.V. finanziert. „Der Anlass war, dass jede Generation ihren Anteil für diese Kirche leisten und zeigen möchte“, sagte Berthold Goerdeler vom Förderverein. „Nachdem die Renovierung der Kirche sehr teuer geworden war, wollten wir auch einen Beitrag dazu leisten.“

St. Nikolaus sei eine Figur, die auf der ganzen Welt verehrt werde. Goerdeler: „Der Nikolaus ist völkerverbindend.“ Leyla Yildiz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadt stellt alte Häuser unter Schutz
Bauamtsleiter Moritz Reinhold schlug dem Bauausschuss vor, eine sogenannte Erhaltungssatzung für die Martin-Huber-Straße und den Amperweg zu erlassen. Die Häuser stehen …
Stadt stellt alte Häuser unter Schutz
Vierkirchner ärgern sich über Recyclinghof-Zeiten 
89 Beschwerden sind wegen der geänderten Öffnungszeiten am Recyclinghof Vierkirchen eingegangen, berichtet der Leiter der Abfallwirtschaft im Landratsamt, Peter Kistler. …
Vierkirchner ärgern sich über Recyclinghof-Zeiten 
Freie Wähler Schwabhausen präsentieren Gemeinderatsliste
Fraktionssprecher Hans Bopfinger auf Platz eins, FW-Kreisvorsitzende Martina Purkhardt auf Platz zwei, auch das Urgestein im Gemeinderat Schwabhausen, Georg „Schorsch“ …
Freie Wähler Schwabhausen präsentieren Gemeinderatsliste
Unfreiwillige Kapellenbesitzerin
Die Gemeinde Odelzhausen bleibt Kapellenbesitzerin wider Willen. Wie Bürgermeister Markus Trinkl in der vergangenen Gemeinderatssitzung mitgeteilt hat, hat das …
Unfreiwillige Kapellenbesitzerin

Kommentare