+
Fit ohne Fleisch: Die Volleyballer des ASV Dachau treten den Beweis an.

Pilot-Studie

Halbzeit: Volleyballer des ASV Dachau essen seit sechs Wochen vegan und fühlen sich fit!

Die Studie zur Wirkung veganer Ernährung auf Leistungssportler geht in die zweite Hälfte und die bisherigen Ergebnisse sind vielversprechend.

Seit 24. Januar nimmt die Volleyball-Mannschaft des ASV Dachau an einer Studie zur Wirkung veganer Ernährung auf Leistungssportler teil. Dazu haben die jungen Männer ihre Ernährung auf eine vegane Vollwertkost umgestellt.

Ziel der Pilotstudie ist es, die Wirkung einer veganen Lebensweise auf die Leistungsfähigkeit und den Ernährungsstatus von Sportlern wissenschaftlich zu untersuchen. Die Studie wird unter der Leitung des Ernährungswissenschaftlers Dr. Markus Keller von der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) gemeinsam mit dem ASV Dachau durchgeführt undvon der BKK ProVita als koordinierendem Kooperationspartner begleitet.

Gleichzeitig hat sich die junge Mannschaft ein großes sportliches Ziel gesetzt: Sie möchte in dieser Saison in die 2. Bundesliga aufsteigen. Seit Beginn der Studie haben die Jungs zwei Spiele verloren und vier gewonnen und sind damit Zweiter der Dritten Liga. Zwei Spiele haben sie noch vor sich und es besteht weiterhin eine Minimalchance auf den Aufstieg. Dazu müssen die Jungs aber das Spitzenspiel gegen den VC Gotha am kommenden Samstag, den 10.03.2018 um 20:00 Uhr in der Georg-Scherer-Halle in Dachau unbedingt gewinnen.

Die Ernährungsumstellung gemeinsam schaffen

Mit der veganen Ernährung kommen die Spieler mittlerweile sehr gut zurecht. An die ausschließlich pflanzliche Kost haben sie sich gewohnt und sie bereitet keine Probleme. Libero Jonas Vogl sagt: "Anfangs hatte ich große Lust auf Pizza. Aber grundsätzlich komme ich mit der Ernährungsumstellung sehr gut zurecht, eine leckere vegane Pizza habe ich inzwischen auch gefunden." Lediglich ein richtig herzhafter Brotaufstrich fehlt den meisten. "Ab und zu wäre Schinken oder etwas ähnliches ganz schön", meint Zuspieler Andreas Wittmann. Mit selbstgebackenem veganen Brot und auch Apfel- und Kirschtaschen versorgt Mannschaftskollege Sebastian Hartmann das Team, der gerade eine Bäckerlehre in der familieneigenen Bäckerei absolviert. In einer Whats-App-Gruppe tauschen die Spieler Rezepte und Erfahrungen aus und helfen sich gegenseitig, leckere und gesunde vegane Alternativen zu finden. Im Internet kann man die Sportler begleiten unter www.asv-goes-vegan.de. Hilfreiche Tipps zur gesunden veganen Ernährung gibt es auf der Homepage der BKK ProVita unter www.bkk-provita.de/ernaehrung.

ASV goes Vegan: Impressionen

Große Unterstützung durch BKK ProVita

Der Trainer der jungen Mannschaft, Dominic von Känel, ist mit dem Verlauf der Studie sehr zufrieden. Er sagt: "Die Spieler fühlen sich gut, die Organisation der veganen Mahlzeiten vor allem für unterwegs hat sich gut eingespielt. Durch die Unterstützung der BKK ProVita war die Ernährungsumstellung ganz einfach zu bewältigen." Mannschaft und Trainer sind nun gespannt, wie sich die Leistungsfähigkeit durch die vegane Ernährung bei der wissenschaftlichen Analyse auswirkt. Am Ende der zwölfwöchigen Studie stehen noch einmal umfassende Untersuchungen an.

Großes mediales Interesse an der Challenge

Das mediale Interesse an der "Challenge ASV-goes-vegan" ist beachtlich. Das Bayerische Fernsehen berichtet in vier Beiträgen im Magazin "Gesundheit!" über die Studie. Dazu fanden bereits zahlreiche Dreharbeiten mit den jungen Sportlern statt. Die bereits ausgestrahlten Sendungen findet man in der BR-Mediathek unter www.br.de/mediathek/sendung/gesundheit. Weitere Beiträge folgen in den nächsten Wochen. Schauen Sie gleich rein:

Auch der Bayerische Rundfunk hat über die Studie berichtet und ein Interview mit dem Leiter der Studie veröffentlicht. Den Podcast zur Sendung können Sie in der BR-Mediathek oder gleich hier nachhören:

ASV Dachau e.V.
Gröbenrieder Straße 21
85221 Dachau
1. Vorsitzenden Rudolf Scherer
Telefon 08131/56810
www.asv-dachau.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Feuerwehrrechnung an Zweckverband
Die Gemeindeverwaltung Erdweg stellt dem Wasserzweckverband Sulzemoos-Arnbach zukünftig keine Feuerwehrgebühren für eine technische Hilfeleistung bei Wasserrohrbrüchen …
Keine Feuerwehrrechnung an Zweckverband
Weichser Pfarrfest lockt viele Besucher - Erlös fließt in soziale Projekte
Besonders zur Mittagszeit war das Pfarrfest nach dem Familiengottesdienst und Anschießen durch die Weichser Böllerschützen wieder recht gut besucht.
Weichser Pfarrfest lockt viele Besucher - Erlös fließt in soziale Projekte
Der Aufwärtstrend setzt sich fort
Nach dem Siedlerfest ist es Zeit, Bilanz zu ziehen. Und die fällt durchweg positiv aus. Das Jahr 2017 war demnach nicht nur ein Ausrutscher, sondern eine echte …
Der Aufwärtstrend setzt sich fort
Mahnung am Wegesrand - Ein Marterl mit Seltenheitswert
Ein Kreuz mit Seltenheitswert steht in Sulzemoos am Ende der Schlossallee.
Mahnung am Wegesrand - Ein Marterl mit Seltenheitswert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.