Seniorenbeirat Karlsfeld

Hans Eberle bekommt die meisten Stimmen

Karlsfeld - Hans Eberle hat bei der Seniorenbeiratswahl in der Gemeinde Karlsfeld die meisten Stimmen bekommen. Er erhielt 1024 Stimmen.

Für die neun Beiratssitze fanden sich im Vorfeld leider nur neun Kandidaten (wir berichteten), demnach sind alle neun Kandidaten auch gewählt.

4921 wahlberechtigte Senioren in Karlsfeld waren aufgerufen, per Briefwahl abzustimmen. 1665 Briefe wurden abgegeben, 53 davon waren ungültig. Der neue Seniorenbeirat wird am 2. Mai im Rathaus zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommen. Der Beirat ist für drei Jahre gewählt.

Gewählt wurden: Johann Eberle (1024 Stimmen), Heidemarie Hofer (760), Günter Krebs (498), Alfred Raschke (439), Annabella Elsner (434), Heinz-Peter Wilhelm (406), Margit Gruber (404), Christa Matzke (310) und Max Eckardt (210).

Zu den Aufgaben des Beirats gehören neben der Vertretung der Interessen der Senioren auf kommunalpolitischer Ebene auch die Organisation von Veranstaltungen und Vorträgen. Der Beirat ist Teil der Initiative „Soziales Netzwerk Karlsfeld“.

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Meistgelesene Artikel

Gefahren beim Eislaufen: Rettungskräfte klären auf
Schlittschuhfahren und Eisstockschießen sind derzeit angesagt. Doch Vorsicht: Trotz Kälte könnte das Eis brechen. Männer, die es wissen müssen, geben Tipps, damit der …
Gefahren beim Eislaufen: Rettungskräfte klären auf
Sandgrubenfeld kann nun überplant werden
Mit einem weinenden und einem lachenden Auge sieht Altomünsters Bürgermeister Anton Kerle die nun vollzogene Auflösung des Klosters. Zum einen gehöre es zur Identität …
Sandgrubenfeld kann nun überplant werden
Erarbeitet und nicht gebilligt
Erdweg - Das neue Baulandmodell für Erdweg hat Gemeinderat und Bauausschuss lange beschäftigt und Kopfzerbrechen bereitet. Am Dienstagabend sollte es endlich beschlossen …
Erarbeitet und nicht gebilligt
Riesenansturm bei Hertleins Nominierung
Hilgertshausen - Er vereinte 139 von 142 Stimmen auf sich: Mit einem überwältigenden Ergebnis ist Dr. Markus Hertlein von der Wählergemeinschaft Hilgertshausen-Tandern …
Riesenansturm bei Hertleins Nominierung

Kommentare