Montagsspiele der Bundesliga sollen abgeschafft werden - und dafür an anderem Tag stattfinden

Montagsspiele der Bundesliga sollen abgeschafft werden - und dafür an anderem Tag stattfinden
+
Der Rock-Star und sein vermutlich größter Fan: Alice Cooper (rechts) unterschrieb das Tatoo auf dem Oberarm von Hans Röhrl aus Karl sfeld – der es sich sofort nachstechen ließ.

Der Karlsfelder Hans Röhrl traf Rockmusiker

Ein Cooper-Autogrammfür die Ewigkeit

Der Karlsfelder Hans Röhrl ist der größte Alice-Cooper-Fan weit und breit. Er traf den Rock-Star bei einem Konzert, der setzte ein Autogramm auf den Oberarm des Karlsfelder  - das der Fan sich sofort nachstechen ließ.

KarlsfeldRock-Dinosaurier Alice Cooper hat nun überhaupt keinen Bock aufs Rentnerdasein. Der mittlerweile 70 Jahre alte Superstar der Heavy-Metal-Szene tourt weiter fleißig durch die Welt und singt seine Klassiker wie „Poison“ und „School’s out“. Und Hans Röhrl ist im Publikum, wenn er es irgendwie einrichten kann. Rund 50 Alice-Cooper-Konzerte hat der 59-jährige Karlsfelder schon besucht.

Das Cooper-Gastspiel in Neumarkt wird Röhrl allerdings nicht vergessen. Denn dort traf der Karlsfelder Edelfan sein Idol bei einem „Meet and Greet“ hinter der Bühne. „Wir haben uns 20 Minuten lang toll unterhalten, auch mit seiner Ehefrau, vor allem über die sechziger und siebziger Jahre“, berichtet Röhrl. Gerade 13 war er, als er die erste Alice-Cooper-LP geschenkt bekam, erinnert sich Röhrl, ein Jahr später besuchte er das erste Konzert. An diesem Tag begann sein Fan-Dasein.

Röhrl sammelt seither nicht nur sämtliche Tonträger des Hard-Rockers, sondern auch Zeitungsausschnitte. „6000 ungefähr habe ich schon, aus der ganzen Welt.“

Alice Cooper zu treffen sei ein Jugendtraum gewesen, „der ist nun in Erfüllung gegangen“, so Röhrl. Der Rockstar unterschrieb sogleich das Cooper-Tattoo auf Röhrls Oberarm. Das Autogramm unter der Tätowierung hat sich Hans Röhrl gleich am nächsten Tag nachstechen lassen.

tol

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie sind da, wenn andere sterben müssen - Dachauer Hospizbegleiter erzählen von ihrer Arbeit
Der Tod macht ihr keine Angst. Evelyn Dieckmann (71) begleitet Menschen in der letzten Phase ihres Lebens. Bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit beim Elisabeth-Hospizverein …
Sie sind da, wenn andere sterben müssen - Dachauer Hospizbegleiter erzählen von ihrer Arbeit
Radfahrer fährt Frau um - eine Strafe bekommt er dafür nicht
Ein Radl-Raser hat im Juli am Karlsfelder See eine Seniorin umgefahren und schwer verletzt. Doch das Amtsgericht konnte ihn dafür nicht bestrafen. Denn: Auch die …
Radfahrer fährt Frau um - eine Strafe bekommt er dafür nicht
Weichser Komitee beklagt Defizite: Wie geht’s weiter mit dem Maschkerazug?
Probleme beim Weichser Maschkerazug: Der 70-jährige Jubiläumsumzug vergangenes Jahr erbrachte erneut ein Minus von 7000 Euro. Jetzt stellt sich die Frage. Wie soll es …
Weichser Komitee beklagt Defizite: Wie geht’s weiter mit dem Maschkerazug?
Emmerich Brunner will so alt werden wie Heesters
Emmerich Brunner hat seinen 85. Geburtstag gefeiert. Seinem Wunsch ist er damit einen Schritt näher gekommen.
Emmerich Brunner will so alt werden wie Heesters

Kommentare