+
Der Rock-Star und sein vermutlich größter Fan: Alice Cooper (rechts) unterschrieb das Tatoo auf dem Oberarm von Hans Röhrl aus Karl sfeld – der es sich sofort nachstechen ließ.

Der Karlsfelder Hans Röhrl traf Rockmusiker

Ein Cooper-Autogrammfür die Ewigkeit

Der Karlsfelder Hans Röhrl ist der größte Alice-Cooper-Fan weit und breit. Er traf den Rock-Star bei einem Konzert, der setzte ein Autogramm auf den Oberarm des Karlsfelder  - das der Fan sich sofort nachstechen ließ.

KarlsfeldRock-Dinosaurier Alice Cooper hat nun überhaupt keinen Bock aufs Rentnerdasein. Der mittlerweile 70 Jahre alte Superstar der Heavy-Metal-Szene tourt weiter fleißig durch die Welt und singt seine Klassiker wie „Poison“ und „School’s out“. Und Hans Röhrl ist im Publikum, wenn er es irgendwie einrichten kann. Rund 50 Alice-Cooper-Konzerte hat der 59-jährige Karlsfelder schon besucht.

Das Cooper-Gastspiel in Neumarkt wird Röhrl allerdings nicht vergessen. Denn dort traf der Karlsfelder Edelfan sein Idol bei einem „Meet and Greet“ hinter der Bühne. „Wir haben uns 20 Minuten lang toll unterhalten, auch mit seiner Ehefrau, vor allem über die sechziger und siebziger Jahre“, berichtet Röhrl. Gerade 13 war er, als er die erste Alice-Cooper-LP geschenkt bekam, erinnert sich Röhrl, ein Jahr später besuchte er das erste Konzert. An diesem Tag begann sein Fan-Dasein.

Röhrl sammelt seither nicht nur sämtliche Tonträger des Hard-Rockers, sondern auch Zeitungsausschnitte. „6000 ungefähr habe ich schon, aus der ganzen Welt.“

Alice Cooper zu treffen sei ein Jugendtraum gewesen, „der ist nun in Erfüllung gegangen“, so Röhrl. Der Rockstar unterschrieb sogleich das Cooper-Tattoo auf Röhrls Oberarm. Das Autogramm unter der Tätowierung hat sich Hans Röhrl gleich am nächsten Tag nachstechen lassen.

tol

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Owing to the Rain im nächsten Finale
Die Landkreis-Band Owing to the Rain steht mal wieder im Finale eines Bandwettbewerbs. Morgen tritt das Quartett gegen fünf andere Bands an.
Owing to the Rain im nächsten Finale
Abba Naor hofft auf neue Gesichter bei der Gedenkfeier am Mahnmal
Zum Gedenken an den sogenannten Todesmarsch aus dem KZ Dachau kurz vor Kriegsende findet am Samstag eine Gedenkfeier statt. Mit dabei: der Überlebende Abba Naoor. …
Abba Naor hofft auf neue Gesichter bei der Gedenkfeier am Mahnmal
Motorradfahrer wollte seine Familie selbst informieren
Die Verlobte des Motorradfahrers, der vor zwei Wochen beim Überholen in ein entgegenkommendes Auto geprallt war, hatte gesagt, dass die Polizei sie nicht informiert …
Motorradfahrer wollte seine Familie selbst informieren
Leichte Engpässe nur im Hauptort
Für Eltern in Städten ist die Suche nach einem Kindergartenplatz eine Horroraufgabe. In der Gemeinde Altomünster ist die Lage in den Kinderhäusern zwar noch einigermaßen …
Leichte Engpässe nur im Hauptort

Kommentare