+
Gratulation zum 90. Geburtstag: der Jubilar Anton Orthofer (2.v.r.) mit seiner Lebensgefährtin Annemarie sowie Anne Wiesent (l.) und Klement Maier von der SpVgg Hebertshausen.

Hebertshausen

Der „Berger Toni“ feiert seinen 90. Geburtstag

Kaum zu glauben, aber der „Berger Toni“ ist stolze 90. Jahre alt geworden. Sein richtiger Name ist Anton Orthofer. Berger Toni wird er deshalb genannt, weil er aus dem Bergerhof beim alten Friedhof stammt.

Anton Orthofer erfreut sich guter Gesundheit. Ein Achillessehnenriss, den er sich vor kurzem zugezogen hatte, ist jetzt endlich verheilt. Neben der Familie und Freunde kamen zahlreiche Gratulanten zum „Toni“ –natürlich coronagerecht. So natürlich Bürgermeister Richard Reischl, die Vertreter der örtlichen Vereine und natürlich auch Vorstandsmitglieder der SpVgg Hebertshausen. Ist doch der Jubilar seit 1946 Mitglied und inzwischen auch schon Ehrenmitglied.

Fußball spielte er beim Verein von der Jugend bis zur Ehrenliga. Er war Fußballtrainer und führte in den sechziger Jahren die Fußballherrenmannschaft bis in die damalige A-Klasse, was heute der Bezirksliga entspricht. Er war für die SpVgg immer aktiv. Zu erwähnen ist seine langjährige Arbeit als Vorsitzender der SpVgg. Unter seiner Führung entstand unter anderem das erste Vereinsheim samt Fußballplätze in den Jahren 1968/69 an der Bürgermeister-Rabl-Straße. Dieses Vereinsheim musste vor rund 23 Jahren dem Neubau des Vereinsheimes für die Vereine SpVgg, SKC und SG Waldfrieden weichen.

Neben dem Fußball war der Jubilar ein begeisterter Skifahrer. An den Wochenenden ging es viele Jahre lang auf die Piste mit der Familie, Freunden oder auch mit der Skigemeinschaft der SpVgg. Jetzt lässt es Toni Orthofer etwas ruhiger angehen. Die Hebertshauser Fußballer liegen ihm aber immer noch am Herzen. Ansonsten verfolgt er den Sport im Fernsehen. Alle Gratulanten wünschten dem Toni alles erdenklich Gute, vor allem aber Gesundheit und einen geruhsamen Lebensabend. Klaus Rabl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare