+
Es läuft rund beim Förderverein: Mitglieder zusammen mit Konrektorin Dorothea Zigldrum (2.v.l.), die sich im Namen der Schule für die Unterstützung bedankte. 

Mitgliederversammlung beim Förderverein Grund- und Mittelschule Hebertshausen

Förderverein hat viel Geld gesammelt und  viele Projekte unterstützt

Die Mitglieder des  Fördervereins Grund- und Mittelschule Hebertshausen zu ihrer Versammlung zusammen. Auf der Tagesordnung standen Wahlen - und eine Bilanz.

Hebertshausen Bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins Grund- und Mittelschule Hebertshausen im Gasthaus Wallner in Prittlbach ist Elke Fiedel erneut zur Vorsitzenden gewählt worden. Auch der zweite Vorsitzende Bürgermeister Richard Reischl bekam wieder das Vertrauen der Mitglieder. Für die Finanzen ist weiterhin Kathi Staub zuständig, und als Schriftführerin arbeitet wie bisher Simone Butt. Als Beisitzer stellten sich Georg Otteneder und Ute Kraus zur Verfügung. Um den Internet-Auftritt des Vereins kümmert sich Nigel Twentyman. Die Wahl für die einzelnen Ämter erfolgte jeweils einstimmig.

Vor der Wahl hatte die Vorsitzende Elke Fiedel über das abgelaufene Schuljahr berichtet. So wurde ein Spendenaufruf an alle Brautpaare verteilt, die im Rathaus heiraten. Die Brautpaare werden dabei um einen kleinen Obulus für die Nachbarschaftshilfe, den Sozialfonds „Miteinander-Füreinander“, die Bürgerstiftung Hebertshausen oder den Förderverein der Grund- und Mittelschule gebeten. Mit Erfolg, wie Richard Reischl bestätigte.

Ein großes Augenmerk legte der Verein auf die Mitgliederwerbung. Beim Schulsommerfest war der Verein vertreten. „Zum ersten Mal ist auf Grund des großen Andrangs dort das Grillfleisch ausgegangen“, sagte Elke Fiedel lachend. Schließlich wird der Verein erneut beim Christkindlmarkt im Dezember dabei sein.

Der Verein bezuschusste mit seinen Einnahmen Klassenfahrten zu den BMW Open der Tennisprofis und zum Bayerischen Rundfunk. Finanzielle Unterstützung gab es zudem für die Abschlussfeier der 9. Klasse und Busfahrten. Ein Digitaltrainer wurde mitfinanziert und ein Walnussbaum gepflanzt.

Von Kassierin Kathi Staub gab es Erfreuliches zu hören. Der Verein hat derzeit 97 Mitglieder. 480 Euro stellte der Verein für eine Theateraufführung zur Verfügung. Erfreulicherweise kamen 300 Euro von der Deutschen Glasfaser – neu angeschlossene Bürger hatten ihren Bonus an den Verein weitergegeben.

Konrektorin Dorothea Zigldrum bedankte sich im Namen der Schule für die Unterstützung des Vereins. Dadurch sei es möglich, diverse Veranstaltungen zu finanzieren und damit Leben in die Schule zu bringen, so Zigldrum.

Elke Fiedel möchte in Zukunft einmal eine Lehrerkonferenz besuchen, um sich und den Verein dort vorzustellen. Sie erhofft sich dadurch „noch eine engere Bindung Verein-Lehrkörper“.

KLAUS RABL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr sichert für Kinder Martinsumzug - Autofahrer beschimpfen sie wüst
300 Menschen treffen sich zu einem Martinsumzug mit Gesang und Laternen. Die Feuerwehr sperrt eine Straße zum Schutz der Kinder - und wird von Autofahrern übel …
Feuerwehr sichert für Kinder Martinsumzug - Autofahrer beschimpfen sie wüst
Unfallverursacher flüchtet
Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines hellen Pkw, der am Dienstag bei Schönbrunn einen Unfall verursachte und flüchtete.
Unfallverursacher flüchtet
Gas-Alarm: Anwohner werden evakuiert
Ausströmendes Gas hat am Mittwochvormittag zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst gesorgt, die Anwohner mussten zunächst ihre Wohnungen verlassen. …
Gas-Alarm: Anwohner werden evakuiert
Dramatischer Einsatz mit „Happy End in Altomünster“!
Aufgrund eines technischen Fehlers kam es am Mittwochvormittag zu einem Unglück auf einem Altomünsterer Supermarkt-Parkplatz. Doch die Feuerwehr konnte helfen!
Dramatischer Einsatz mit „Happy End in Altomünster“!

Kommentare