Familiendrama? Drei Leichen in bayerischem Wohnhaus gefunden - Tatort abgeriegelt

Familiendrama? Drei Leichen in bayerischem Wohnhaus gefunden - Tatort abgeriegelt
+
Der alte und neue Schützenmeister Thomas Schlabitz (stehend) bei seinem Rechenschaftsbericht im Rahmen der Generalversammlung. 

Versammlung der Schützengesellschaft Waldfrieden

Die Jugend liegt ganz vorne

Im Rahmen der Generalversammlung der Schützengesellschaft Waldfrieden haben Vorstandsmitglieder auf das vergangene Jahr zurückgeblickt.

Hebertshausen – Derzeit zählt der Verein 115 Mitglieder. Ausführlich berichtete Sportleiterin Sylvia Schlabitz über die Schießsaison 2018/2019. Die Schützengesellschaft war in der Gaupunktrunde mit einigen Mannschaften vertreten. Monika Mayer wurde bei den Bayerischen Meisterschaften für ihre 378 Ringe mit dem 16. Platz belohnt. Bei der Herrenseniorenklasse II errang Robert Loders den 2. Platz mit 309,6 Ringen. Auch die Schützenjugend konnte gute Ergebnisse erringen: Die Jugendmannschaft (männlich) freute sich über einen 2. Platz bei den Bayerischen.

Es gab ein Osterschießen und die Vereinsmeisterschaft. Auch das Vereins- und Familienschießen war wieder ein voller Erfolg. Schützenkönige wurden: Monika Mayer mit dem Luftgewehr, Ingrid Winkler mit der Luftpistole, Robert Loders mit dem Luftgewehr aufgelegt und Pabst Thomas bei den Jungschützen mit dem Luftgewehr.

Jugendleiterin Sigrid Reindl berichtete von einem regen Schießbetrieb. So war sie mit ihrer Truppe bei den Gaumeisterschaften dabei. Bis zu den Oberbayerischen Meisterschaften schaffte es Patricia Schwarz. Sie errang dann den 43. Platz bei 154 Teilnehmern.

Derzeit liegt die Jugendmannschaft in der Punktrunde auf dem ersten Platz. Recht gute Ergebnisse erzielten die Jungschützen beim Jugendpreisschießen des Gaues. Patricia Schwarz belege in ihrer Klasse den ersten Platz.

Die Finanzen der Schützengesellschaft sind in Ordnung, das ging aus dem Kassenbericht von Kassierin Veronika Quaring hervor.

Schützenmeister Thomas Schlabitz sprach in seinem Bericht von drei Ausschusssitzungen. Im April und Oktober waren Arbeitsdienste angesagt. „Die Beteiligung war super“, so Schlabitz. Es freute ihn, dass sich für weiterführenden Meisterschaften einige Schützen und Schützinnen qualifiziert haben. „Für den Spendenlauf der Gemeinde haben wir 200 Euro gespendet“, sagte der Schützenmeister. Der Vereinsausflug mit Stadtführung durch München „war wunderbar“, sagte er.

Zudem informierte er über die neue Ausstattung: Es wurden neun Vereinsschießjacken und Handschuhe besorgt. Die Kosten beliefen sich auf 1740 Euro. Bei der Finanzierung wurde die Schützengesellschaft mit Mitteln aus der Bürgerstiftung „Sport und Familie in Memoriam Herbert Reischl junior“ unterstützt.

Schriftführer Alexander Quaring erinnerte an die Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Es gab die regelmäßigen Schieß- und Clubabende. Die Schützen waren auch bei der Einweihung des neuen Fahrzeuges der Ampermochinger Feuerwehr dabei, genau wie beim Christkindlmarkt. Mit Fahnenabordnungen war die Schützengesellschaft an Fronleichnam und am Volkstrauertag vertreten. Beim Ehrenabend der Gemeinde wurde Sigrid Reindl für ihr Engagement mit einer Ehrenurkunde und der Gemeindemedaille ausgezeichnet. „Beim Christkindlmarkt waren wir bereits vor dem Ende ausverkauft“, lachte Thomas Schlabitz.

Als neue Mitglieder begrüßte der Schützenmeister Gudrun Fuchsbichler, Inga Mutic, Josip Mutic und Ivan Vidovic. Sein Dank galt zum Abschluss allen, die die Schützengesellschaft tatkräftige unterstützen – besonders Peter Portner, Robert Loders, Sigrid Reindl, Monika Mayer sowie Fahnenträger Peter Söndgerath.

Zum Schluss bedankte sich der 2. Schützenmeister Alexander Ferwagner beim Schützenmeister für die geleistete Arbeit und sein Engagement zum Wohle der Schützen.

khr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei langgediente Gemeinderäte der Freien Wählergemeinschaft verabschieden sich
In Altomünster sind in der kommenden Legislaturperiode drei langjährige Gemeinderäte der Freien Wählergemeinschaft nicht mehr dabei. Ein Abschiedsgespräch:
Drei langgediente Gemeinderäte der Freien Wählergemeinschaft verabschieden sich
Acht neue Gesichter im Schwabhauser Gemeinderat
Mit acht neuen Kandidaten startet der Gemeinderat Schwabhausen in seine nächste Amtsperiode. Hier eine kurze Vorstellung.
Acht neue Gesichter im Schwabhauser Gemeinderat
Zwei Politikneulinge haben Einzug geschafft
Bei der letzten Kommunalwahl musste die CSU einen Sitz im Gemeinderat abgeben. Acht sind es nun, statt neun. Auf zweien dieser Plätze nehmen in der nächsten …
Zwei Politikneulinge haben Einzug geschafft
Sulzemooser Gemeinderat trifft Entscheidungen mit Sicherheitsabstand
Die Handlungsfähigkeit der Kommunen erhalten, das ist in Corona-Zeiten eine Herausforderung. Ganz ohne Entscheidungen der Bürgervertretung geht dies aber nicht. Deshalb …
Sulzemooser Gemeinderat trifft Entscheidungen mit Sicherheitsabstand

Kommentare