+
Hoffen auf die Solidarität ihrer Kundschaft: Bäckermeister Thomas Obeser, Bäckermeister Thomas Polz und Bäckermeister Simon Polz (v.l.).  

Wegen Corona-Krise

„Bitte helft uns, liebe Kunden“ - Hebertshauser Einzelhändler bitten um Unterstützung

Das öffentliche Leben steht still, doch Hebertshauser Einzelhändler  sind trotz der Corona-Krise für ihre Kunden da. Jetzt hoffen sie auf Unterstützung.

Hebertshausen – Das öffentliche Leben steht still, doch die Supermärkte sind trotz der Corona-Krise weiterhin geöffnet, um die Menschen zu versorgen. Aber auch die örtlichen Einzelhändler in der Gemeinde Hebertshausen halten ihre Türen weiter geöffnet. Bäckereien, Metzgereien, Landwirte und Lebensmittelgeschäfte sind trotz aller derzeitigen Einschränkungen tagtäglich für ihre Kunden da.

Lesen Sie auch: Das Evangelische Pflegeheim in Dachau-Ost hat seinen ersten Corona-Fall: Eine Pflegehelferin des Friedrich-Meinzolt-Hauses ist positiv auf das Virus COVID-19 getestet worden.

Die Geschäftsinhaber bitten deshalb auch um Hilfe und Unterstützung in der Krisenzeit: „Wir und meine Kollegen sind Jahre, Jahrzehnte für unsere Kundschaft da gewesen und haben sie mit Brot, Semmeln, Fleisch, Wurst, landwirtschaftlichen Erzeugnissen und sonstigen Waren versorgt“, erklärt der Hebertshauser Bäckermeister Thomas Obeser auch im Namen seiner Kollegen. Sein Appell: „Bitte, liebe Kunden, lasst uns nicht im Stich und helft uns, unsere Geschäfte über die Krise zu bringen.“

Die aktuelle Corona-Krise bringt erfreulicherweise immer mehr Akte der Solidarität hervor. So ist in der Gemeinde Hebertshausen schon vor mehreren Tagen eine beispielgebende Hilfsaktion der Nachbarschaftshilfe angelaufen. Senioren und andere Menschen der Corona-Risikogruppe werden versorgt (wir berichteten). Wer Hilfe benötigt, soll sich mit der Nachbarschaftshilfe Hebertshausen unter 0 81 31/29 28 62 86 in Verbindung setzen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hebertshausen: Ab Montag gibt es Masken und Visiere
Nun nähen schon rund 60 fleißige Mitbürgerinnen aus Hebertshausen Schutzmasken für ihre Mitmenschen in der Gemeinde.
Hebertshausen: Ab Montag gibt es Masken und Visiere
Nach Zwangs-Schließung: Dachauer Klinik nimmt Versorgung schrittweise wieder auf
Das Dachauer Klinikum hatte wohl Glück: Stand Sonntagabend, haben sich keiner der rund 200 Patienten und nur sieben der 1000 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert, …
Nach Zwangs-Schließung: Dachauer Klinik nimmt Versorgung schrittweise wieder auf
Erster Corona-Fall im Betreuten Wohnen
Im „Betreuten Wohnen am Marktplatz“ gibt es in einem der fünf Häuser den ersten Corona-Fall. Eine Bewohnerin (82) ist mit dem Virus infiziert. Nun hat die …
Erster Corona-Fall im Betreuten Wohnen
Wegen Corona ab sofort geschlossen: Dachauer Klinik steht unter Quarantäne - Vermutung zur Ausbreitung
Das Helios Amper-Klinikum Dachau ist am Freitagnachmittag unter Quarantäne gestellt worden. Viele Ärzte, Pflegekräfte und Patienten haben sich im Krankenhaus mit dem …
Wegen Corona ab sofort geschlossen: Dachauer Klinik steht unter Quarantäne - Vermutung zur Ausbreitung

Kommentare